Produktion

HessenFilm unterstützt "Transire"

Daniel Zuta produziert das Langfilmdebüt der Frankfurter Autorin Cristina Binetti. "Transire" gehört zu den neuesten von HessenFilm und Medien geförderten Titeln.

23.09.2019 18:16 • von Heike Angermaier
Daniel Zuta produziert "Transire" (Bild: -)

Daniel Zuta produziert das Langfilmdebüt der Frankfurter Autorin Cristina Binetti "Transire". Das in Italien spielende Psychodrama um eine Frau, die nach dem Tod ihres Mannes alles versucht, um dennoch ihren Wunsch nach Familie zu erfüllen, wurde mit der höchsten Fördersumme aus der letzten Sitzung von Gremium 1 von HessenFilm und Medien unterstützt, mit 550.000 Euro. Binetti realisierte bisher experimentelle Kurzfilme und arbeitet bei ihrem Film nach eigenem Drehbuch mit Rosella de Venuta als Koregisseurin zusammen. HessenFilm unterstützt die Produktion mit 550.000 Euro nachdem es bereits Binettis Drehbuch zu "Reborn" Anfang des Jahres gefördert hat. Gedreht wird in Italien und die Innenaufnahmen in Frankfurt am Main und Umgebung.

Gremium 2 der Frankfurter förderte u.a. die Produktionsvorbereitung von Hendrik Maximilian Schmitts Dokumentarfilm "German Games" über den auch internationalen Erfolg von Spielen wie "Die Siedler von Catan". Oliver Arnold produziert mit U5 Filmproduktion.

Unterstützt werden außerdem zwei Animationsfilmprojekte von der Firma Raumkapsel, dem Langfilm Deine Flecken" um die Liebe einer Milchkuh zu einem Löwen und dem Kurzfilm "Der Lokführer". Beide werden von Martin Schmidt und Dennis Stein-Schomburg produziert. Daniel Nocke, vor allem als Drehbuchautor bekannt, schrieb das Drehbuch zur erstgenannten Komödie. Die Regie teilt er sich mit Thomas Meyer-Hermann, der auch produziert.