Kino

Hohe Auszeichnung für Martin Blankemeyer

Der Mitbegründer und Vorstand der Münchner Filmwerkstatt ist mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

19.09.2019 15:21 • von Jochen Müller
Münchens 2. Bürgermeister Manuel Pretzl (rechts im Bild) händigte Martin Blankemeyer den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus (Bild: Michael Nagy/Presseamt München)

Der Mitbegründer und Vorstand der Münchner Filmwerkstatt, Martin Blankemeyer, hat aus den Händen des 2. Bürgermeisters der Stadt München, Manuel Pretzl, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Für diese höchste Anerkennung, die seit 1951 in Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl durch den Bundespräsidenten ausgesprochen wird, wurde Blankemeyer vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder vorgeschlagen.

"Als Förderer junger Filmschaffender haben Sie einen bedeutenden Beitrag zur Kinokultur in Deutschland geleistet. Dafür meinen herzlichen Dank", so Söder in einem Gratulationsschreiben.

Martin Blankemeyer, der an der staatlichen französischen Filmhochschule ESAV den Regiestudiengang absolviert hatte, anschließend den Verein "Münchner Filmwerkstatt" zur Produktion von Kurz- und No-Budget-Spielfilmen v.a. von Studierenden der Hochschule für Fernsehen und Film in München gründete und seit 2007 sein Wissen im Rahmen von Workshops an Filmhäusern, Hochschulen und auf Filmfestivals weitergibt, erklärte im Rahmen der Ordensverleihung: "In der Filmbranche funktioniert 'die klassische Aufgabenteilung' - der Staat leistet die Erstausbildung, Weiterbildung ist Privatsache bzw. Sache der Wirtschaft - nicht. Die meisten Firmen sind zu klein und die Dauer der Projekte zu kurz, als dass Produktionsfirmen ausbilden oder in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren würden. Deshalb haben wir vor über zehn Jahren das Weiterbildungsangebot der Filmwerkstatt auf die Beine gestellt - als Selbsthilfeeinrichung der Filmschaffenden und der Filmbranche. Natürlich schmerzt es, dass sich die öffentliche Hand hier nicht auch finanziell engagiert - aber die Wahrnehmung und Anerkennung, die diesesEngagement nun durch ein Bundesverdienstkreuz erfährt, ist eine schöne und wichtige Bestätigung. Ich danke dem Bundespräsidenten für diese Auszeichnung - und dem bayerischen Ministerpräsidenten, dass er mich vorgeschlagen hat."

Im Februar dieses Jahres war Martin Blankemeyer für seine Verdienste von der Stadt München mit der Medaille "München leuchtet" ausgezeichnet worden (wir berichteten).