Festival

Filmpreis Köln für Nicolas Winding Refn

Neben dem dänischen Regisseur und Autor stehen bereits weitere Preisträger fest, die am 17. Oktober im Rahmen der Film Festival Cologne Awards ausgezeichnet werden.

18.09.2019 15:14 • von Jochen Müller
Nicolas Winding Refn wird mit dem Filmpreis Köln ausgezeichnet (Bild: Kurt Krieger)

Für die Verleihung der Film Festival Cologne Awards, die am 17. Oktober zum Abschluss des Film Festival Cologne vergeben werden, stehen die ersten Preisträger fest.

So geht der von der Film- und Medienstiftung NRW und der Stadt Köln gestiftete "Filmpreis Köln" an den dänischen Regisseur und Autor Nicolas Winding Refn, der längst über sein Heimatland hinaus bekannt ist und für Drive" mit Ryan Gosling in der Hauptrolle 2011 in Cannes mit dem Regiepreis ausgezeichnet worden war.

Mit dem "Hollywood Reporter Award" für den besten fiktionalen Beitrag in den Wettbewerbsreihen wird Abel Ferrara ausgezeichnet, dessen autobiografisch gefärbtes Drama Tommaso" mit Willem Dafoe in der Hauptrolle in Köln seine Deutschlandpremiere feiern wird.

Darüber hinaus geht der "Cologne Creative Award", der erstmals an eine Persönlichkeit verliehen wird, die auf visionäre und kreative Art und Weise dazu beiträgt, die Zukunft des audiovisuellen Erzählens zu gestalten, an den japanischen Games-Entwickler und bekennenden Cineasten Hideo Kojima, u.a. Schöpfer der "Metal Gear Solid"-Spielereihe.

Alle weiteren Preisträger des Film Festival Cologne, das zum 29. Mal stattfindet und am 10. Oktober mit Quentin Dupieux' Komödie "Deerskin" mit Jean Dujardin und Adèle Haenel in den Hauptrollen eröffnet wird, werden noch bekannt gegeben.

Ausführliche Informationen zum Film Festival Cologne unter www.filmfestival.cologne.de.