Kino

AG Kino-Gilde ehrt Dieter Kosslick

Der ehemalige Berlinale-Leiter wird bei der Verleihung der Gilde Filmpreise mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

12.09.2019 12:54 • von Jochen Müller
Dieter Kosslick wird mit dem Ehrenpreis der AG Kino-Gilde ausgezeichnet (Bild: Berlinale)

Der ehemalige Berlinale-Leiter Dieter Kosslick wird am 19. September im Rahmen der Verleihung der Gilde Filmpreise mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Das teilt die AG Kino-Gilde heute mit.

"Das Kino kann Dieter Kosslick gar nicht genug danken. Schon vor seiner Zeit als Dompteur der Goldenen und Silbernen Bären hat er mit Innovation und Tatkraft Kino und Filmkultur gefördert. Als Mitbegründer der EFDO legte er mit anderen zusammen den Grundstein für das für die europäische Filmwirtschaft so wichtige und erfolgreiche MEDIA-Programm. Und als Geschäftsführer der Filmstiftung NRW schuf er ein noch heute vorbildliches Konzept der Kinoförderung. Doch mit der Berlinale hat er sich und uns ein bleibendes Vermächtnis geschaffen: Denn mit Sympathie, Witz, Tiefgang und Herzlichkeit hat er die Berlinale zum größten Schaufester in die Welt des Films in Deutschland entwickelt. Die Berlinale zeigt wie in einem Brennglas, welch gemeinschaftsstiftende Kraft dem Kulturort Kino im gemeinsamen Erleben vor der großen Leinwand und in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Gesehenen inne wohnt", begründet der AG-Kino-Vorsitzende Christian Bräuer die Entscheidung zugunsten Kosslicks.

Der Ehrenpreis des Gilde Filmpreises wird in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Bisherige Preisträger sind der ehemalige Kulturstaatsminister und amtierende FFA-Präsident Bernd Neumann sowie die beiden Kinobetreiber Detlef Roßmann und Adrian Kutter, Gründer der Biberacher Filmfestspiele.