TV

Einschaltquoten: "Tierärztin Dr. Mertens" verfehlt zum Start Tagessieg

Die ARD holte sich auch am gestrigen Dienstag einen Doppelsieg bei den Einschaltquoten. Ganz oben stand allerdings nicht der Staffelstart von "Tierärztin Dr. Mertens".

11.09.2019 14:57 • von Jochen Müller
Gestern startete die neue Staffel von "Tierärztin Dr. Mertens" mit Elisabeth Lanz in der Hauptrolle (Bild: ARD/Steffen Junghans)

Mit 4,48 Mio. Zuschauern (MA: 15,6 Prozent) holte sich die ARD-Krankenhausserie In aller Freundschaft" gestern zwar Platz eins bei den Einschaltquoten, blieb damit aber knapp 300.000 Zuschauer und rund einen halben Prozentpunkt unter ihrem Vorwochenwert. Zuvor war die neue Staffel von Tierärztin Dr vor 4,06 Mio. Zuschauern (MA: 14,3 Prozent) gestartet. Im ZDF sahen gestern Abend 2,23 Mio. Zuschauer (MA: 7,9 Prozent) den Abschluss der Reisedokumentation "Mit 80 Jahren um die Welt"; ihre größte Reichweite des gestrigen Tages hatten die Mainzer bereits im Vorabendprogramm mit den Rosenheim-Cops" (3,83 Mio. Zuschauer / MA: 15,9 Prozent) erzielt gehabt, die im Vergleich zur Vorwoche gut 400.000 Zuschauer und rund zwei Prozentpunkte zulegen konnte.

Das Maß aller Dinge bei den 14- bis 49-Jährigen war auch gestern die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen", die mit 18 Prozent nicht nur souverän auf Platz eins in der Primetime landete, sondern auch noch knapp einen halben Prozentpunkt über ihrem Auftaktwert der Vorwoche lag. Mit 9,6 Prozent im einstelligen Bereich und damit deutlich unter Senderschnitt lag hingegen der Auftakt zur zweiten Staffel des RTL-Sozialexperiments "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen". Die neue ProSieben-Show "Renn zur Million...wenn du kannst" kam auf einen 14/49-Markanteil von 8,5 Prozent und musste sich beinahe den beiden "MacGyver"-Folgen, die Schwestersender Sat1 jeweils 8,1 Prozent einbrachten, geschlagen geben. Auf 8,2 und 9,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kamen gestern die beiden RTL-II-Formate "Armes Deutschland" und "Love Island", während Kabel eins mit seinem Filmdoppel The Watch - Nachbarn der 3 Art" und Next" 14/49-Marktanteile von 3,7 und 5,2 Prozent verzeichnete.