TV

Einschaltquoten: Starke ARD-Komödie, "Bachelorette"-Finale über Vorjahr

Während sich die ARD-Komödie "Nimm du ihn" mit mehr als fünf Mio. Zuschauer gestern insgesamt Platz eins bei den Einschaltquoten sicherte, konnte die RTL-"Bachelorette" zum Finale noch einmal zulegen und lag sogar über dem Wert des 2018er-Finales.

05.09.2019 09:43 • von Jochen Müller
Simon Schwarz (li.) und Branko Samarovski in der ARD-Komödie "Nimm du ihn" (Bild: BR/Marc Reimann)

5,12 Mio. Zuschauer (MA: 18,4 Prozent) sahen gestern in der ARD Michael Hofmanns von der die film gmbh produzierte Komödie Nimm du ihn" und machten das Erste damit zum souveränen Tagessieger bei den Einschaltquoten. Das ZDF kam mit dem Dokudrama Stunden der Entscheidung - Angela Merkel und die Flüchtlinge" über den Beginn der Flüchtlingskrise vor ziemlich genau vier Jahren auf 1,91 Mio. Zuschauer (MA: 6,9 Prozent). Seine größte Reichweite des gestrigen Tages hatte das Zweite bereits mit der Vorabendkrimiserie Soko Wismar" (2,92 Mio. Zuschauer / MA: 18,1 Prozent) erzielt gehabt.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich das Finale der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" - das gar kein richtiges Finale war, weil einer der beiden übrig gebliebenen Herren vor dem Moment der Entscheidung die Flucht ergriffen hatte - mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent, das sind knapp drei Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche, Platz eins in der Primetime. Und auch gegenüber dem 2018er-Finale, das es auf 14 Prozent gebracht hatte, lag der gestrige "Bachelorette"-Abschluss knapp vorn.

Kabel eins hatte gestern im Vorfeld der heute in den Kinos startenden Stephen-King-Verfilmung ES: Kapitel 2" den TV-Zweiteiler aus den 1990er Jahren im Programm - ein kluger Schachzug, wie Marktanteile von 7,2 und 10,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen beweisen. RTL II startete mit zwei Folgen der "Wollnys", die jeweils auf 8,7 Prozent kamen, in die gestrige Primetime; die Doku-Soap "Babys! Kleines Wunder - Großes Glück" fiel im Anschluss daran auf 5,2 Prozent ab. Für die ProSieben-Serien "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte", "Seattle Firefighters" und "9-1-1 Notruf L.A." standen gestern 8,6; 7,1 und 5,1 Prozent zu Buche, die Sat1-Show "Die Unglaublichsten...Augenblicke" kam auf 5,9 Prozent. Mit alledem konnten zwei Folgen der Vox-Serie "Magnum P.I" nicht mithalten; sie blieben mit 4,4 und 4,5 Prozent jeweils unter der Fünf-Prozent-Marke.