Kino

Mehr als 9.000 Besucher bei FilmSchauPlätzen NRW

Obwohl im Gegensatz zum Vorjahr die Marke von 10.000 Besuchern bei den FilmSchauPlätzen NRW in diesem Jahr verfehlt wurde, spricht man bei der Film- und Medienstiftung NRW von einer erfolgreichen Open-Air-Saison.

28.08.2019 15:06 • von Jochen Müller
"Das Leben ist ein Fest" war der meistbesuchte Film der FilmSchauPlätze NRW 2019 (Bild: Universum Film (Central))

Rund 9.100 Besucher*innen haben in diesem Jahr die 19 Veranstaltungen der 22. FilmSchauPlätze NRW an 19 Orten des Landes besucht. Obwohl damit im Gegensatz zum Vorjahr die 10.000-Besucher-Marke verfehlt wurde, spricht man bei der Film- und Medienstiftung NRW von einer erfolgreichen Open-Air-Saison. Geschäftsführerin Petra Müller: "Seit 22 Jahren bieten die FilmSchauPlätze in jedem Sommer eine bundesweit einzigartige Kinoreihe mit originellem Rahmenprogramm. Damit hat die Filmstiftung nicht nur zur Entwicklung der Open-Air-Kultur in NRW beigetragen, sondern auch ein wenig von dem, was die Filmförderung des Landes ermöglicht, an die Bürger*innen zurückgegeben. Auch in diesem Jahr konnten wir uns über mitreißende Filme, spannende Orte und über 9.000 begeisterte Besucher*innen freuen. Wir danken allen Organisatoren und Partnern und freuen uns auf 2020."

Projektleiterin Anna Fantl ergänzt: "Die FilmSchauPlätze bringen Filmkultur direkt zum Publikum. Wir sehen bei jedem Termin, dass sie sich eine neue Fangemeinde erworben haben und gleichzeitig in jedem Jahr neue, zunehmend auch junge Zuschauer, dazu gewinnen. Dazu tragen die ausgesuchten Filme ebenso bei wie die Partner vor Ort, die mit viel Engagement und Kreativität Rahmenprogramme organisieren."

Besucherstärkster Film bei den diesjährigen FilmSchauPlätzen NRW war die französische Komödie Das Leben ist ein Fest" auf Schloss Nordkirchen mit rund 900 Besuchern.