Festival

"Nevrland" gewinnt in Kitzbühel

Mit der Preisverleihung ist am Wochenende das 7. Filmfestival in Kitzbühel zu Ende gegangen.

26.08.2019 08:54 • von Jochen Müller
In Kitzbühel als bester Film ausgezeichnet: "Nevrland" (Bild: Filmfestival Kitzbühel)

Gregor Schmidingers Nevrland" ist zum Abschluss des 7. Filmfestival in Kitzbühel als bester Film ausgezeichnet worden. Weitere Preise gingen an Jan Prazaks "Another Life" (Bester Dokumentarfilm), Simon Platzers "Now or Never" (Bester Mountain Sport Short), Bogdan Muresanos "The Christmas Gift" (Bester Kurzfilm), Albin Wildners "Der Wächter" (Österreichischer Nachwuchspreis - Kurzfilm) und Asgher K. Bertels' "Dream State" (Publikumspreis). Den Preis für die beste Produktion erhielten Gerald Podgornig und Thomas Hroch für Womit haben wir das verdient?", für die beste Regie wurde Elena Tikhonova für Kaviar" ausgezeichnet. Den Ehrenpreis des Filmfestival Kitzbühel erhielt in diesem Jahr Helmut Berger, zu dessen Ehren das Festival am vergangenen Freitag und Samstag Otto Schenks Reigen" und Luchino Viscontis "Die Verdammten" gezeigt hatte.

Weitere Informationen unter www.ffkb.at.

Im kommenden Jahr findet das Filmfestival in Kitzbühel von 24. bis 30. August statt.