Kino

Foto des Tages: Kochschürze und Kinopreise

Bei der Verleihung der Hamburger Kinopreise am Donnerstagabend schwangen Filmemacher und Jurymitglied Lars Jessen, Hauptpreisträger Felix Grassmann (Abaton) und FFHSH-Chef Helge Albers den Kochlöffel. 15 Programm- und Stadtteil-Kinos wurden für ihr Programmjahr 2018 ausgezeichnet. Neben dem Abaton (14.000 Euro) haben es auch das 3001 Kino (13.000 Euro) und die Zeise Kinos (9.000 Euro) unter die Top 3 geschafft. Zum ersten Mal unter den Gewinnern: der FilmRaum in Eimsbüttel und das Schanzenkino 73. Die mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Preise werden jährlich von der Behörde für Kultur und Medien zusammen mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein vergeben. Die Jury bestand in diesem Jahr aus Lars Jessen ("Wildes Herz", "Fraktus"), der Kinobetreiberin Verena von Stackelberg (Wolf Kino, Berlin) und der Filmjournalistin Britta Schmeis. Das Besondere am gestrigen Abend: alle Kinobetreiber wurden als Dankeschön zum gemeinsamen Kochen mit Profiköchen eingeladen. In diesem Sinne: Wohl bekomms! (Foto: FFHSH/ Catrin-Anja Eichinger)

23.08.2019 10:07 • von Heike Angermaier
- (Bild: FFHSH/ Catrin-Anja Eichinger)

Bei der Verleihung der Hamburger Kinopreise am Donnerstagabend schwangen Filmemacher und Jurymitglied Lars Jessen, Hauptpreisträger Felix Grassmann (Abaton) und FFHSH-Chef Helge Albers den Kochlöffel. 15 Programm- und Stadtteil-Kinos wurden für ihr Programmjahr 2018 ausgezeichnet. Neben dem Abaton (14.000 Euro) haben es auch das 3001 Kino (13.000 Euro) und die Zeise Kinos (9.000 Euro) unter die Top 3 geschafft. Zum ersten Mal unter den Gewinnern: der FilmRaum in Eimsbüttel und das Schanzenkino 73. Die mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Preise werden jährlich von der Behörde für Kultur und Medien zusammen mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein vergeben. Die Jury bestand in diesem Jahr aus Lars Jessen ("Wildes Herz", "Fraktus"), der Kinobetreiberin Verena von Stackelberg (Wolf Kino, Berlin) und der Filmjournalistin Britta Schmeis. Das Besondere am gestrigen Abend: alle Kinobetreiber wurden als Dankeschön zum gemeinsamen Kochen mit Profiköchen eingeladen. In diesem Sinne: Wohl bekomms! (Foto: FFHSH/ Catrin-Anja Eichinger)