Festival

57. Viennale gibt erste Programmpunkte bekannt

Unlängst hat Viennale-Leiterin Eva Sangiorgi eine erste Vorschau auf die kommende 57. Ausgabe des Festivals gegeben.

23.08.2019 09:28 • von Barbara Schuster
Eva Sangiorgi hat erste Punkte der kommenden Viennale verkündet (Bild: Festival)

Unlängst hat Viennale-LeiterinEva Sangiorgi eine erste Vorschau auf die kommende 57. Ausgabe des Festivals gegeben. Die diesjährige Filmauswahl soll die langjährige Tradition des Festivals fortführen und große Namen mit Neuentdeckungen vereinen. Zu den bereits bekannt gegebenen Filmen des Hauptprogramms zählen "Le jeune Ahmed" der Dardennes-Brüder, die auch in Wien zu Gast sein werden, "Synonymes" von Nadav Lapid, Locarno-Gewinner "Vitalina Varela" von Pedro Costa, "Honeyland" von Tamara Kotevska und Ljubomir Stefanov sowie aus Österreich die Beiträge "Little Joe" von Jessica Hausner", Sabine Derflingers "Die Dohnal", "Dieser Film ist ein Geschenk" von Anja Salomonowitz sowie Elsa Kremsers und Levin Peters "Space Dogs". Auch der letzte Film der verstorbenen Meisterregisseurin Agnès Varda, "Varda par Agnès" wird in Wien präsentiert, ebenso wie "Amazing Grace" über Aretha Franklin.

Mit Monografien werden Angela Schanelec, Pierre Creton, Ala Eddine Slim und Sílvia das Fadas geehrt. Die Retrospektive widmet sich dem Thema Pan-European Partisan Film.

Die Viennale 2019 findet vom 24. Oktober bis 6. November statt. Die Programm-Pressekonferenz findet am 15. Oktober statt.