Produktion

MDM auf Mission Große Freiheit

Sebastian Meises Drama "Große Freiheit" und Barbara Kronenbergs Kinderfilm "Mission Ulja Funk" gehören zu den spannenden Projekten, die von MDM in der Produktion unterstützt werden.

23.08.2019 08:47 • von Heike Angermaier

Sebastian Meise, der mit seinem Drama Stilleben" 2012 bei den Festivals in Saarbrücken und Graz vertreten war, wird für sein neues Drama "Große Freiheit" über einen Mann, der fast sein ganzes Leben lang im Gefängnis verbringt, weil er homosexuell ist, von der Mitteldeutschen Medienförderung iunterstützt. Rohfilm produziert das Drama von deutscher Seite zusammen mit der Wiener Freibeuter Film, die bereits "Stilleben" produzierte. Oliver Neumann und Sabine Moser aus Wien produzieren mit Benny Drechsel. Franz Rogowski und Georg Friedrich haben Rollen übernommen. Thomas Reider schrieb das Drehbuch.

600.000 Euro, die höchste Summe der aktuellen Förderrunde der Leipziger erhielt Barbara Kronenbergs Debüt Mission Ulja Funk" über ein von der Astronomie begeistertes, russlanddeutsches Mädchen, das sich mit einem kaum älteren Jungen auf die Reise mit einem Leichenwagen macht, um einen Aszeroidenabsturz zuvor zu kommen. Das von der Initiative "Der besondere Kinderfilm" unterstützte Kinderfilmprojekt wird von In Good Company produziert.

Der Leipziger Tom Lemke, der mit Land am Wasser" bei der Dok Leipzig 2015 gewann, wird für seine neue Doku "Der Mann, der nie im All war" unterstützt über Tassilo Römisch, der es mit seiner privaten Raumfahrtausstellung ins Guiness Buch der Rekorde brachte. Sunday Filmproduktion ist an Bord.

Der ebenfalls aus Leipzig stammende Marco Gadge bekommt Hilfe für sein tragikomisches Langspielfilmdebüt "Julia muss sterben" über eine Gruppe junger Leute, die an der Schauspielschule aufgenommen werden wollen. Die Leipziger In One Media produziert.Sie stemmte bereits seine Kurzfilme. Auch für die Firma ist es der erste Langspielfilm.

Die Liste aller von MDM geförderten Projekte vom 21. August