Festival

Husumer Filmtage mit ökologischem Themenschwerpunkt

Bei den 34. Husumer Filmtagen dreht sich dieses Jahr alles rund um die Themen Umwelt-, Klima- und Tierschutz. Eröffnung feiert das Festival unter dem Motto "Save the Planet - Worauf warten wir noch?" am 26. September.

23.08.2019 07:15 • von Barbara Schuster
Die Husumer Filmtage starten Ende September (Bild: Festival)

Bei den 34. Husumer Filmtagen dreht sich dieses Jahr alles rund um die Themen Umwelt-, Klima- und Tierschutz. Eröffnung feiert das Festival unter dem Motto "Save the Planet - Worauf warten wir noch?" am 26. September. Bis 2. Oktober werden neun aktuelle Dokumentarfilme zum benannten Themenkreis präsentiert. Zu den Gästen, die im Rahmen der Filmreihe zu Diskussionen erwartet werden, zählt auch Renate Künast, ehemalige Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Künast diskutiert im Rahmen der Vorführung von "Unser Saatgut - wir ernten, was wir säen" mit Bernward Geier, der als Pionier des biologischen Landbaus in Deutschland gilt, über umweltschonende Landwirtschaft. Neben dem ökologischen Themenschwerpunkt widmen sich die Husumer Filmtage wie jedes Mal dem neuen deutschen Film, mit u.a. Christian Schwochows "Deutschstunde", Edward Bergers "All my Loving" oder "Die Einzelteile der Liebe" von Miriam Bliese, und dem Film aus Schleswig-Holstein. Infos unter www.husumer-filmtage.de.