TV

Einschaltquoten: RTL überzeugt mit "Stern TV"-Spezial

Am späteren Abend hat eine Spezialausgabe des RTL-Magazins "Stern TV" gestern bei den 14- bis 49-Jährigen die 20-Prozent-Marke geknackt. Zuvor hatte sich "Die Bachelorette" Platz eins in der Primetime geholt gehabt.

22.08.2019 09:53 • von Jochen Müller

Mit einem Marktanteil von 16,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lag die RTL-"Bachelorette" zwar knapp einen Prozentpunkt unter dem Staffelbestwert der vergangenen beiden Wochen, holte sich aber dennoch Platz eins in der Primetime in dieser Zielgruppe. Im Anschluss daran kam ein "Stern TV"-Spezial über eine Familie aus Köthen, über deren von Verwahrlosung, Gewalt und ausländerfeindliches Denken geprägten Alltag das Magazin erstmals vor 25 Jahren berichtet hatte, gar auf 20,1 Prozent und stellte damit das gleichzeitig ausgestrahlte Sat1-Format "Promi Big Brother" (17,3 Prozent) klar in den Schatten. In der Primetime hatte es Sat.1 mit der Show "Die unglaublichsten...Aufreger" in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von lediglich 6,1 Prozent gebracht gehabt.

Deutlich besser lief es da für zwei Serien des Schwestersenders ProSieben: "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" kam zu Beginn der Primetime auf 10,5 Prozent, "Seattle Firefighters" im Anschluss daran auf 9,1 Prozent. Eine Doppelfolge der Vox-Serie "Magnum P.I." verzeichnete 6,3 und 6,1 Prozent; Werte, an die Last Samurai" bei Kabel eins mit 5,9 Prozent beinahe heranreichte. Die RTL-II-Doku-Soaps "Teenie-Mütter" mit einer Doppelfolge und "Babys! Kleines Wunder" kamen auf fünf, 4,3 und 4,3 Prozent.

Die größte Gesamtreichweite des gestrigen Tages erzielte die Wiederholung des ARD-Dramas Meine beste Freundin", die mit 3,9 Mio. Zuschauern (MA: 14,5 Prozent) um rund 1,4 Mio. Zuschauer und knapp drei Prozentpunkte unter dem Wert der Erstausstrahlung im November 2017 lag. Die ZDF-Show "Da kommst du nie drauf" kam zur gleichen Zeit auf 3,21 Mio. Zuschauer (MA: 11,9 Prozent).