Kino

Ludwigshafen: Festivalleiter Michael Kötz zur Eröffnung ausgezeichnet

Im Rahmen der Eröffnung des 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen wurde Festivalleiter Michael Kötz gestern Abend mit der "Pfalzgabe", dem Ehrenpreis der Stadt Ludwigshafen, ausgezeichnet.

22.08.2019 08:28 • von Jochen Müller
Michael Kötz, Leiter des Festival des Deutschen Films mit seiner Frau und Programmdirektorin Daniela Kötz (links im Bild) sowie Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck bei der gestrigen Festivaleröffnung (Bild: Festival des Deutschen Films)

Michael Kötz, Leiter des Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen, erhielt bei der gestrigen Eröffnung des Festivals aus den Händen von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck die "Pfalzgabe", den Ehrenpreis der Stadt Ludwigshafen, der für außergewöhnliche Verdienste um die Stadt Ludwigshafen verliehen wird. Was als Leuchtturmprojekt der Metropolregion Rhein-Neckar vor 15 Jahren mit Unterstützung der BASF gestartet sei, sei heute eines der größten Publikumsfestivals Deutschlands und kulturelles Aushängeschild der Region, betonte Steinruck. Kötz wiederum wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte: "Diese Ehrung geht zu mindestens 50 Prozent auch an meine Frau, die mit mir das Festival von Anfang an organisiert hat."

In seiner Eröffnungsrede betonte Kötz, dass man süchtig sei nach Geschichten, besonders nach solchen mit Atmosphäre: "Wir lieben Sie seit unseren Tagen in der Höhle im Wald, wo uns nur die Erzählungen von dem, was andere Stammesmitglieder erlebten, davor bewahrt haben, deren Fehler zu begehen. Zugleich müssen wir damals an den Lagerfeuern gelernt haben, dass die erzählten Erlebnisse anderer unser Leben nicht nur praktisch erleichtern, sondern auch sinnlich erweitern, es vergrößern durch die Welt der Phantasie. Heute brennt unser Lagerfeuer hier in der Höhle vor der Leinwand. Wir fühlen uns aufgehoben in der Menge und das macht glücklich. Das wollte ich Ihnen sagen, meine Damen und Herren, damit Sie auch wissen, warum Sie hier sind und zum Auftakt der 15. Ausgabe dieses Festivals: dass ich mich freue, in welch großer Zahl und mit welch großer Begeisterung Sie wieder dabei sein wollen an unserem - Lagerfeuer der bewegten Bilder."

Eröffnet wurde das 15. Festival des deutschen Films, das noch bis 8. September dauert, vor 2.500 Gästen in zwei Kinozelten mit Sven Bohses Wendezeit".