TV

Medienbericht: Apple TV+-Start im November

US-Medienberichten zufolge wird Apple seinen angekündigten Streamingservice im November starten. Auch der Preis für ein Monatsabo soll demnach feststehen.

20.08.2019 19:08 • von Jörg Rumbucher
Jennifer Aniston und Reese Witherspoon kündigten vor einigen Monaten ihre Serie "The Morning Show" an (Bild: Apple)

Laut einem Bloomberg-Bericht beabsichtigt Apple seinen Streamingservice Apple TV+ in diesem November zu starten. Nach der obligatorischen Testphase betrage der Preis fürs Monatsabo 9,99 Dollar. Damit würde sich der Apfelkonzern zwischen dem Netflix-Standard-Tarif von 12,99 Dollar und dem angekündigten Disney+-Tarif von 6,99 Dollar eingruppieren.

Erwartet werde, dass Apple TV+ mit vergleichsweise wenig Filmen und Serien antritt. Die Programmbreite werde der Dienst erst nach und nach erweitern. Allerdings soll hausintern die Devise gelten, dass Qualität vor Quantität komme. Die "Financial Times" wiederum berichtet nahezu zeitgleich, dass das Apple-Budget für Content sechs Mrd. Dollar betrage. Bisher war immer nur von einer Mrd. Dollar die Rede gewesen. Dazu passt, dass laut Bloomberg mit Apple vertraute Personen gesagt hätten, dass allein zwei Staffeln der Serie "The Morning Show" in Summe 300 Mio. Dollar kosten würden. Dies würde möglicherweise sogar die Kosten pro Folge einer "Game of Thrones"-Episode übertreffen. Bei "The Morning Show" handelt es sich um ein Comedy-Drama mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon.

Apple TV+ soll in 150 Ländern ausgerollt werden.