Kino

Iranischer Oscarkandidat steht fest

Asghar Farhadi hat bis dato zwei Mal den Auslandsoscar in den Iran geholt, zuletzt 2017 mit "The Salesman". Jetzt steht der Film fest, der den Iran im Rennen um eine Nominierung in der Oscar-Kategorie "International Feature Film" vertreten wird.

19.08.2019 13:14 • von Jochen Müller
"Finding Farideh" geht für den Iran ins Oscarrennen (Bild: Berlinale Talents)

Der Iran schickt "Finding Farideh" von Azadeh Mousavi und Kourosh Ataee ins Rennen um eine Oscarnominierung in der Kategorie "International Feature Film". Der Dokumentarfilm über eine 40-jährige Frau aus dem Iran, die im Alter von 16 Monaten von einem niederländischen Ehepaar adoptiert worden war und sich jetzt gegen dessen Widerstände auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern macht, war in diesem Jahr im Rahmen von Berlinale Talents zu sehen gewesen.

Der "Auslandsoscar" war in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal in den Iran gegangen, jeweils an Filme von Asghar Farhadi: "The Salesman (Forushande)" im Jahr 2017 und Nader und Simin - Eine Trennung" 2012.

Der deutsche Kandidat für eine Oscar-Nominierung in der Kategorie "International Feature Film" wird am 21. August bekannt gegeben.

Am 13. Januar 2020 veröffentlicht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Nominierungen für die Oscarverleihung am 9. Februar.