TV

Einschaltquoten: "Tatort"-Comeback mit Doppelsieg

Die erste "Tatort"-Erstausstrahlung nach der Sommerpause hat gestern sowohl insgesamt als auch bei den 14- bis 49-Jährigen Platz eins belegt.

19.08.2019 09:46 • von Jochen Müller
Zum Rapport beim Chef (Martin Brambach, rechts im Bild): die von Leon Ulrich, Cornelia Gröschel und Karin Hanczewski (v.l.n.r.) gespielten Ermittler im "Tatort: Nemesis" (Bild: MDR/W&B Television/Daniela Incoronato)

Mit 8,58 Mio. Zuschauern (MA: 27,3 Prozent) holte der Tatort: Nemesis", die erste Erstausstrahlung aus der ARD-Krimireihe nach der Sommerpause, gestern souverän Platz eins bei den Einschaltquoten. Das ZDF kam zur gleichen Zeit mit der Wiederholung der Folge "Die Inselbegabung" aus der Reihe "Ella Schön" auf 3,11 Mio. Zuschauer (MA: 9,9 Prozent).

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen hatte der ARD-"Tatort" gestern mit einem Marktanteil von 23,9 Prozent klar die Nase vorn. Ein Filmduell ohne Sieger lieferten sich gestern Abend RTL und ProSieben; beide kamen mit der Whistleblower-Geschichte Snowden" bzw. dem James-Bond-Film Skyfall" auf 10,7 Prozent in dieser Zielgruppe. Sat1 fuhr zur Beginn der Primetime mit der Komödie Tammy - Voll abgefahren" auf einen 14/49-Marktanteil von 8,1 Prozent; "Promi Big Brother" steigerte sich im Anschluss daran auf 16 Prozent. 8,5 Prozent standen für das erste Sommer-Special von Grill den Henssler" bei Vox zu Buche, die Kabel-eins-Doku-Soap "Mein Revier" kam auf 3,2 Prozent, das RTL-II-Filmdoppel Safe Haven" und Lieben und lassen" verzeichnete fünf bzw. 4,4 Prozent.

Am Samstag hatte sich eine Wiederholung aus der ZDF-Krimireihe Wilsberg" mit 4,31 Mio. Zuschauern (MA: 17,4 Prozent) den Tagessieg bei den Einschaltquoten geholt gehabt und damit eine Spezialausgabe der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" (3,44 Mio. Zuschauer / MA: 14,6 Prozent) klar hinter sich gelassen. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte sich das US-Drama Begabt - Die Gleichung eines Lebens" mit einem Marktanteil von 13,3 Prozent für ProSieben Platz eins in der Samstagsprimetime geholt gehabt. "Die größten DSDS-Momente aller Zeiten" kam bei RTL nur auf 10,9 Prozent. Ein Wert, an den sogar der Animationsfilm The Boss Baby" (9,5 Prozent) fast heran reichen konnte bei Sat1; "Promi Big Brother" kam im Anschluss daran auf 19,3 Prozent.

Der Freitagabend hatte im deutschen Fernsehen ganz im Zeichen des Starts der neuen Fußball-Bundesliga-Saison gestanden: das Saison-Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC Berlin war im ZDF auf 7,73 Mio. Zuschauer (MA: 29,2 Prozent) gekommen und hatte damit gut 700.000 Zuschauer und eineinhalb Prozentpunkte über dem Wert des Eröffnungsspiels der Vorsaison zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim gelegen. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 27,8 Prozent; damit war das Zweite ebenfalls die klare Nummer eins in dieser Zielgruppe gewesen. In der ARD sahen zur gleichen Zeit 3,73 Mio. Zuschauer (MA: 14,2 Prozent) die Komödie Meine Mutter ist unmöglich". "Promi Big Brother" war bei den 14- bis 49-Jährigen am Freitagabend auf einen Marktanteil von 15,7 Prozent gekommen.