Festival

Jurymitglieder für Festival des deutschen Films stehen fest

Das Festival des deutschen Films in Ludwigshafen hat jetzt die Mitglieder der Jurys für den Ludwigshafener Filmkunstpreis sowie für den Medienkulturpreis bekannt gegeben.

19.08.2019 08:59 • von Jochen Müller
Hans-Christoph Blumenberg vergibt den Medienkulturpreis beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen (Bild: Promo)

Der Filmkritiker, Drehbuchautor und Regisseur Hans-Christoph Blumenberg entscheidet über den Gewinner des Medienkulturpreis 2019, den das Festival des deutschen Films, das von 21. August bis 8. September in Ludwigshafen stattfindet, an einen besonders cineastisch gelungenen Film vergibt.

"Hans-Christoph Blumenberg hat die deutsche Medienlandschaft viel zu verdanken, er hat sie im kritischen Dialog mit Werken und Worten geprägt. Er hat auch meine Karriere als Filmjournalist, Publizist und Festivaldirektor von Anfang an direkt und indirekt begleitet. Ich bin stolz und glücklich, diesen witzig geistreichen und klugen Mann, der damals den Mut besaß, aus einer gut situierten Position als Journalist ins Ungewisse des eigenen Filmemachens zu springen, als Juror für den "Medienkulturpreis" gewonnen zu haben", erklärt Festivaldirektor Michael Kötz.

Darüber hinaus hat das Festival jetzt auch die drei Jurymitglieder benannt, die über die Vergabe des Ludwigshafener Filmkunstpreis entscheiden. Es sind die Filmproduzentin Katharina Dufner, der Filmpublizist, Regisseur und Filmhistoriker Robert Fischer sowie der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Uwe Janson. Sie vergeben die insgesamt mit 30.000 Euro (jeweils zu einem Drittel an den Regisseur/die Regisseurin, den Produzenten/die Produzentin und den Verleih des Gewinnerfilms) dotierte Auszeichnung und können zwei lobende Erwähnungen, die Ludwigshafener Auszeichnungen, aussprechen.

Noch einmal Michael Kötz: "Ich freue mich, drei hochkarätige Filmenthusiasten für die diesjährige Juryarbeit auf der Parkinsel zu begrüßen. Alle drei waren schon mit Produktionen bei uns, kennen das Festival, sein spezielles Programm, seine außergewöhnliche Atmosphäre und sein kinobegeistertes Publikum."