Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Glorious Basterds

"Once Upon a Time in... Hollywood" überzeugt auch in den deutschen Kinos, der neue "Toy Story" tut sich schwer. "Der König der Löwen" ist auf Platz zwei weiter majestätisch.

16.08.2019 07:08 • von Thomas Schultze
Starkinopower: "Once Upon a Time in... Hollywood" ist die neue Nummer eins (Bild: Sony)

"Once Upon a Time in Hollywood" überzeugt auch in den deutschen Kinos: Der neue Film von Quentin Tarantino mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt setzte sich gestern in 584 Kinos mit 100.000 Besuchern und 1,0 Mio. Euro Umsatz auf den ersten Platz. Der Film zielt auf ein erstes Wochenende mit bis zu 450.000 Besuchern und 4,5 Mio. Euro Umsatz. Dazu kommen weitere 70.000 Zuschauer aus den Previews am Mittwoch, sodass Sonntag 520.000 Zuschauer auf der Habenseite stehen könnten. Das wäre deutlich besser als der letzte Tarantino, The Hateful 8", der inklusive Previews mit 350.000 Kinogängern gestartet war (und dann gesamt auf 1,25 Mio. Besucher gekommen war), allerdings nicht so gut wie der All-Time-Best-Start des Regisseurs, Django Unchained", ebenfalls mit Leonardo Di Caprio, ebenfalls im Verleih von Sony, der mit 820.000 Zuschauern angelaufen war. "Once Upon a Time in Hollywood" kann sich dagegen im Vergleich mit den beiden letzten DiCaprio-Filmen messen: The Wolf of Wall Street" lief mit 520.000 Zuschauern an und The Revenant - Der Rückkehrer" mit 445.000 verkauften Tickets.

Platz zwei geht an den weiterhin majestätisch starken "Der König der Löwen", der sein fünftes Wochenende mit 75.000 Besuchern und 660.000 Euro Umsatz eröffnet. Ein Gesamtwochenende von 350.000 Zuschauern und 3,0 Mio. Euro Umsatz winkt. Gesamt hätte der Sommer-Überflieger damit die Vier-Mio.-Besucher-Marke passiert. Etwas schwer tut sich dagegen A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando", der mit 55.000 Besuchern und 435.000 Euro Einspiel in 514 Kinos startet. Hier sollten bis Sonntag 300.000 Zuschauer und 2,5 Mio. Euro Kasse möglich sein. Toy Story 3" war 2010 mit 360.000 Besuchern gestartet. Stark dabei ist weiterhin Leberkäsjunkie", der sein drittes Wochenende mit knapp 50.000 Zuschauern und 385.000 Euro Umsatz eröffnet und bis Sonntag auf 120.000 Kinogänger kommen könnte. Gesamt hielte der sechste Eberhofer-Krimi dann bereits Kurs auf die 700.000-Besucher-Marke. Die Top fünf beschließt Fast & Furious: Hobbs & Shaw", der sein drittes Wochenende mit 40.000 Besuchern und 350.000 Euro Umsatz startet: Hier winken für das Gesamtwochenende 150.000 Zuschauer und 1,2 Mio. Euro Boxoffice. Natürlich ist der Actionhit damit in der Gesamtabrechnung längst Besuchermillionär.