Produktion

Erster gemeinsamer Spielfilm von ZDF und Netflix im Dreh

Noch bis September wird in Berlin "Freaks", die erste Spielfilm-Koproduktion von ZDF/Das kleine Fernsehspiel und Netflix, gedreht.

13.08.2019 10:40 • von Jochen Müller
Wotan Wilke Möhring, Nina Kunzendorf, Cornelia Gröschel, Tim Oliver Schultz und Ralf Herforth (v.l.n.r.) in "Freaks" (Bild: ZDF/David Dollmann)

In Berlin finden noch bis Ende September die Dreharbeiten zu "Freaks" statt, den Felix Binder nach einem Drehbuch von Marc O Seng inszeniert. In der ersten Spielfilm-Koproduktion von ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Claudia Tronnier, Alexandra Staib) und Netflix (Kai Finke) spielt Cornelia Gröschel eine junge Mutter aus der Vorstadt, die heimlich die von ihrer Ärztin (Nina Kunzendorf) verordneten Medikamente absetzt. In der Folge entdeckt sie, dass in ihr übernatürliche Kräfte schlummern und stellt sich gemeinsam mit Elmar (Tim Oliver Schultz) und Marek (Wotan Wilke Möhring) dieser Verantwortung. Doch als Superheldin hat man es nicht leicht, wann man gleichzeitig noch Ehemann (Frederic Linkemann) und Familie unter einen Hut bringen muss.

"Freaks" ist die erste Produktion der aus lüthje schneider hörl FILM hervorgegangenen Produktionsfirma PSSST! (Produzenten: Maren Lüthje, Florian Schneider, an der Constantin Television die Mehrheit hält (wir berichteten).

Regisseur Felix Binder sagt über das Projekt: "Steckt nicht in jedem von uns ein Freak? Mich beschäftigt schon lange die Frage, wie wir unsere unverhofften Superkräfte einsetzen würden - ob wir dann für Gerechtigkeit kämpfen oder nur für unseren eigenen Vorteil. Daher freue ich mich umso mehr, diese besondere Superhelden-Geschichte aus Deutschland für ein globales Publikum realisieren zu können."

ZDF-Hauptredaktionsleiter Frank Zervos betont: "Die Redaktion ZDF/Das kleine Fernsehspiel steht für Talententdeckung und das Erforschen von neuem Erzählterrain. Bei 'Freaks' kommt beides zusammen: Das Kreativteam hat mit der Serie 'Lerchenberg' gleich zu Beginn seiner Karriere mit dem Kleinen Fernsehspiel Neuland betreten. Nun begeben wir uns mit ihnen bei unserer ersten deutschen Spielfilm-Koproduktion mit Netflix erneut auf die Reise. Spannende Zeiten für das moderne öffentlich-rechtliche Fernsehen."

"Mit 'Freaks' geht ein Projekt in den Dreh, in dem sich Alltägliches und Übernatürliches gegenüberstehen. Wir freuen uns darauf, diesen ungewöhnlichen Film mit seiner tollen Besetzung im nächsten Jahr exklusiv herausbringen zu können", ergänzt Kai Finke, Director Content Acquisitions and Co-Productions DACH bei Netflix.

Ein Ausstrahlungstermin für "Freaks" im ZDF steht noch nicht fest.