Kino

Kinocharts USA: Hobbsala!

Der US-Kinosommer neigt sich dem Ende zu, man kann man sich weiter auf "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" und "Der König der Löwen" verlassen. Und unter den Neustarts überrascht "Scary Stories to Tell in the Dark" positiv.

11.08.2019 20:19 • von Thomas Schultze
Dwayne Johnson und Jason Statham ballern weiter auf Platz eins (Bild: Universal)

Der US-Kinosommer neigt sich dem Ende zu, man kann man sich weiter auf Fast & Furious: Hobbs & Shaw" und "Der König der Löwen" verlassen. Der Actionfilm mit Dwayne Johnson und Jason Statham hielt sich auf Platz eins mit 25,4 Mio. Dollar und kann gesamt bereits auf ein solides Einspiel von 108,1 Mio. Dollar verweisen. "Der König der Löwen" kam am vierten Wochenende mit 20 Mio. Dollar Umsatz auf Platz drei. Gesamt hat der zweiterfolgreichste Film des Jahres nunmehr 473,1 Mio. Dollar umgesetzt.

Unter den Neustarts überraschte Scary Stories to Tell in the Dark" positiv: Der Schocker kann als Zweitplatzierter mit 20,8 Mio. Dollar in 3135 Kinos das beste Startergebnis eines Horrorfilms in diesem Sommer vorweisen. Dora und die goldene Stadt" lief mit 17,1 Mio. Dollar in 3507 Kinos dagegen eher durchwachsen an. Die Top fünf komplettiert "Once Upon a Time in Hollywood", der am dritten Wochenende auf 11,4 Mio. Dollar kam und gesamt bereits 100,1 Mio. Dollar Kasse vorweisen kann. Es ist der vierte Film in der Karriere von Quentin Tarantino, der die 100-Mio.-Dollar-Hürde nehmen konnte.

Enzo und die wundersame Welt der Menschen" mit Milo Ventimiglia lief mit 8,1 Mio. Dollar in 2765 Kinos nicht allzu prickelnd an. Und der Gangsterthriller "The Kitchen: Queens of Crime" mit den weiblichen Stars Melissa McCarthy, Tiffany Haddish und Elisabeth Moss ist mit nur 5,3 Mio. Dollar Einspiel in 2745 Kinos eine handfeste Enttäuschung.