Kino

Holger Fuchs verlässt Concorde

Zum 10. August gibt es eine Veränderung an der Spitze des Concorde Filmverleih.

08.08.2019 09:48 • von Jochen Müller
Holger Fuchs (Bild: Concorde Filmverleih)

Geschäftsführer Holger Fuchs verlässt den Concorde Filmverleih zum 10. August auf "eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen", wie es in einer Pressemitteilung des aus dem Concorde-Mutterunternehmen Tele München Gruppe, Universum Film, i&U TV und Wiedemann & Berg Film entstehenden Medienkonzerns heißt. Fuchs' Aufgaben werden demzufolge von den verbliebenen Geschäftsführern Fred Kogel und Markus Frerker übernommen.

Holger Fuchs leitete den Concorde Filmverleih seit 2017 und war für den Kinovertrieb der Spielfilm-Aquisitionen sowie von Alternativem Content wie der Live-Übertragungen aus der New Yorker Met von Clasart Classic/Tele München Gruppe verantwortlich.

Zu seinem Abschied von der Concorde sagte Fuchs, über dessen künftige Tätigkeit nichts bekannt ist: "Es war mir eine große Freude, den Concorde Filmverleih die letzten Jahre führen zu dürfen. Mein Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen sowie Herrn Dr Kloiber und seinem Sohn für ihr Vertrauen und unseren Geschäftspartnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich wünsche der neuen Unternehmensgruppe, allen voran Fred Kogel, Dr. Markus Frerker und Bernhard zu Castell, viel Glück und Erfolg für die Zukunft."

Fred Kogel, CEO des neuen Medienkonzerns, zu Fuchs' Abschied: "Wir danken Holger Fuchs für seinen großen Einsatz und sein Engagement in den vergangenen Jahren. Nach Erfolgen wie 'Immenhof - das Abenteuer eines Sommers' oder 'John Wick: Kapitel 3' freue ich mich, dass wir als letztes Projekt im August gemeinsam 'Playmobil: Der Film' in die Kinos bringen werden. Wir wünschen Herrn Fuchs für seine berufliche Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg."