TV

"Das Sommerhaus der Stars" nähert sich 30-Prozent-Marke

Die dritte Folge des RTL-Formats konnte ihren Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gestern erneut steigern und nähert sich der 30-Prozent-Marke. Auch beim Gesamtpublikum sprang für "Das Sommerhaus der Stars" gestern Platz eins heraus.

07.08.2019 10:20 • von Jochen Müller
- (Bild: RTL)

Was "The Masked Singer" für ProSieben war, das ist "Das Sommerhaus der Stars" aktuell für RTL - ein Format, mit Marktanteilen bei den 14- bis 49-Jährigen regelmäßig weit über der 20-Prozent-Marke. Gestern lag der Wert mit 27,9 Prozent knapp eineinhalb Prozentpunkte über dem Vorwochenwert - selbstredend der klare Primetimesieg in dieser Zielgruppe. Sat1 kam mit zwei "MacGyver"-Folgen auf 8,3 und 7,9 Prozent und lag damit noch vor Schwestersender ProSieben, wo "Galileo Big Pictures" einen 14/49-Marktanteil von exakt sieben Prozent einfuhr; immer noch deutlich mehr als "Der Traumjob - bei Jochen Schweizer" in den vergangenen Wochen. Für die RTL-II-Sozialreportagen "Hartz aber herzlich" und "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" standen gestern Werte von 6,8 und 9,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen zu Buche. Vox kam mit seinen Doku-Soaps "Harte Hunde" und "Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!" auf 4,8 und 7,3 Prozent, während Kabel eins mit dem Filmdoppel Ein perfekter Mord" und Final Destination" 14/49-Marktanteile von 2,5 und 4,9 Prozent erzielte.

Auch beim Gesamtpublikum holte sich "Das Sommerhaus der Stars" gestern mit 3,88 Mio. Zuschauern (MA: 14,5 Prozent) Platz eins und ließ damit die ARD-Serien Um Himmels Willen" (3,61 Mio. Zuschauer / MA: 13,4 Prozent) und In aller Freundschaft" (3,39 Mio. Zuschauer / MA: 12,2 Prozent) ebenso hinter sich wie die "ZDFzeit"-Dokumentation "Wir im Krieg - Privatfilme aus der NS-Zeit" (2,62 Mio. Zuschauer / MA: 9,7 Prozent). Seine größte Reichweite des gestrigen Tages hatte das ZDF bereits im Vorabendprogramm mit den Rosenheim-Cops" (3,34 Mio. Zuschauer / MA: 14,4 Prozent) erzielt gehabt.