Produktion

Letzte Klappe für neue Wortmann-Komödie

In NRW wird heute Sönke Wortmanns neue Komödie um einen Juraprofessor und eine Studentin, die von diesem rassistisch beleidigt wird und als "Strafe" nun von ihm für einen Debattierwettbewerb fit gemacht werden soll, abgedreht.

06.08.2019 12:10 • von Jochen Müller
Am Set von Sönke Wortmanns neuer Komödie: Sönke Wortmann, Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst, Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Hauptdarstellerin Nilam Farooq und Produzent Tom Spieß (v.l.n.r.) (Bild: Wolfgang Ennenbach / Constantin Film)

Kurz vor dem heutigen Drehschluss besuchte Christina Bentlage, Leitung Förderung der Film- und Medienstiftung NRW, Anfang der Woche das Set von Sönke Wortmanns neuer, noch titelloser Komödie; aus NRW hatte es eine Produktionsförderung in Höhe von einer Mio. Euro gegeben (wir berichteten).

In der Produktion von Tom Spieß und Christoph Müller für Constantin Film in Koproduktion mit Seven Pictures Film (Stefan Gärtner) spielt Christoph Maria Herbst einen Juraprofessor, der eine Studentin (Nilam Farooq) rassistisch beleidigt und zur "Strafe" auf einen Debattierwettbewerb vorbereiten muss.

Das Drehbuch zu Sönke Wortmanns Adaption der französischen Komödie Die brillante Mademoiselle Neila" hat Doron Wisotzky geschrieben.Constantin Film Verleih hat den Kinostart für 1. Oktober 2020 vorgesehen.