Kino

Kinocharts USA: The Rock'n'Roll

In den USA ist "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" die klare neue Nummer eins - mit Zahlen, die für alle aller Ehren wert sind, für die nicht jeder Film gleich mit Rekordzahlen starten muss.

04.08.2019 19:40 • von Thomas Schultze
Schlagen zu: Dwayne Johnson und Jason Statham in "Hobbs & Shaw" (Bild: Universal)

In den USA ist Fast & Furious: Hobbs & Shaw" die klare neue Nummer eins - mit Zahlen, die für alle aller Ehren wert sind, für die nicht jeder Film gleich mit Rekordzahlen starten muss. 60,8 Mio. Dollar Umsatz in 4253 Kinos sind vielleicht nicht ganz auf der Höhe der regulären "Fast & Furious"-Filme, aber für einen ersten Spinoff mit Dwayne "The Rock" Johnson und Jason Statham ist das Ergebnis absolut überzeugend - und für Universal ist es der zweitbeste Start in diesem Jahr nach "Wir". Im Rest der Welt kommen weitere 120 Mio. Dollar Kasse dazu, womit der angeblich 200 Mio. Dollar teure Film nach dem ersten Wochenende bereits 180 Mio. Dollar umgesetzt hat.

Dahinter folgt der immer noch überzeugende "Der König der Löwen", der nach 38,2 Mio. Dollar am dritten Wochenende mit gesamt nunmehr 430,9 Mio. Dollar bereits vor Captain Marvel" (426,8 Mio. Dollar) liegt und nunmehr der zweiterfolgreichste Film des Jahres ist. Sehr gut hielt sich auch "Once Upon a Time in Hollywood" mit 20,0 Mio. Dollar am zweiten Wochenende. Nach zehn Tagen schlagen für den Film von Quentin Tarantino bereits 78,8 Mio. Dollar Boxoffice zu Buche. Er ist damit schon jetzt der vierterfolgreichste Film in der Karriere Tarantinos. Spider-Man: Far From Home" spielte am fünften Wochenende 7,7 Mio. Dollar ein und schiebt sich mit gesamt 360,3 Mio. Dollar vorbei an "Aladdin" auf den fünften Platz der Jahrescharts 2019. A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando" holt sich am siebten Wochenende 7,1 Mio. Dollar und ist mit gesamt 410 Mio. Dollar Einspiel der vierte Film in diesem Jahr, der die 400-Mio.-Dollar-Einspielhürde nimmt.