Produktion

Jason Momoa will Gerechtigkeit für Tod seiner Frau

Der "Aquaman"-Darsteller spielt für Netflix die Hauptrolle in dem Rachethriller "Sweet Girl".

30.07.2019 09:00 • von Jochen Müller
Jason Momoa (Bild: Kurt Krieger)

Jason Momoa wird die Hauptrolle in dem Rachethriller "Sweet Girl" übernehmen, den Brian Andrew Mendoza als sein Regiedebüt nach einem Drehbuch von Gregg Hurwitz und Philip Eisner für Netflix inszenieren wird. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, spielt der Aquaman"-Darsteller darin einen am Boden zerstörten Mann, der die Menschen, die für den Tod seiner Frau verantwortlich sind, vor Gericht bringen will und gleichzeitig das, was von seiner Familie noch übrig geblieben ist - seine Tochter - schützen will.

Momoa und Brian Andrew Mendoza hatten zuvor bereits bei dem Actiondrama Braven" und der Netflix-Serie "Frontier" zusammen gearbeitet. Sie werden "Sweet Girl" zusammen mit Brad Peyton und Jeff Fierson, die bei "Frontier" ebenfalls mit an Bord waren, auch produzieren.

"Ich freue mich sehr darüber, erneut mit Netflix zusammen zu arbeiten. Ich habe mit Brad und Jeff und meinem besten Freund Brian, mit dem ich seit zehn Jahren zusammen arbeite, ein Dreamteam zusammen gestellt. Für mich wird ein Traum wahr, mit ihm zusammen zu arbeiten und seine Vision umzusetzen", so Momoa.

Ein Drehstart für "Sweet Girl" steht noch nicht fest.