Kino

Chinesischer Animationsfilm lässt Rekorde purzeln

"Nezha", das Regiedebüt von Yang Yu, hat bei seinem Start in China einige Rekorde aufgestellt und war hinter "Der König der Löwen" der zweiterfolgreichste Film des Wochenendes außerhalb Nordamerikas.

29.07.2019 16:18 • von Jochen Müller
Startwochenende voller Rekorde: der chinesische Animationsfilm "Nezha" (Bild: Horgos Coloroll)

Der Animationsfilm "Nezha", das Regiedebüt von Yang Yu, hat bei seinem Start in China einige Rekorde purzeln lassen. Der Film über die Figur aus der chinesischen Mythologie, die Ya einen Kampf gegen Vorurteile und für die Verwirklichung seiner Träume führen lässt, spielte an seinem Startwochenende 91,5 Mio. Dollar ein.

Damit toppte er das bisherige Rekordergebnis für ein Startwochenende eines Animationsfilms in China von Ich - einfach unverbesserlich 3" (64 Mio. Dollar), hatte zuvor mit 21,1 Mio. Dollar den besten Starttag eines Anmationsfilms (bisheriger Rekordhalter war ebenfalls "Ich - Einfach unverbesserlich 3") und erzielte mit 33,3 Mio. Dollar das beste Ergebnis eines Animationsfilm für einen einzelnen Tag an seinem Startwochenende (bis dato: "Zoomania" - 25 Mio. Dollar). Allein auf den 618 Imax-Leinwänden des Landes spielte "Nezha" 7,7 Mio. Dollar ein und erzielte damit das beste Startergebnis eines Animationsfilms in den Imax-Kinos in China und das beste Startergebnis eines Films überhaupt im Juli in den chinesischen Imax-Kinos.

"Nezha", der aktuell ausschließlich in China zu sehen ist, war mit seinem dortigen Wochenendeinspiel von 91,5 Mio. Dollar auch der zweiterfolgreichste Film außerhalb Nordamerikas nach "Der König der Löwen", der es in einer Vielzahl von Märkten auf insgesamt 142,8 Mio. Dollar brachte.