TV

Neue Filmproduktion PSSST! bei Constantin Television

Maren Lüthje und Florian Schneider schlüpfen unter das Dach der Constantin Television. Die vormals mit der Firma lüthje schneider hörl FILM tätigen Produzenten gründen mit dem Münchner Unternehmen die neue Produktionsgesellschaft PSSST! Film GmbH.

29.07.2019 13:13 • von Barbara Schuster
Maren Lüthje und Florian Schneider (Bild: Constantin)

Maren Lüthje und Florian Schneider schlüpfen unter das Dach der Constantin Television. Die vormals mit der Firma lüthje schneider hörl FILM tätigen Produzenten gründen mit dem Münchner Unternehmen die neue Produktionsgesellschaft PSSST! Film GmbH. Laut Pressemitteilung soll damit die kreative Arbeit der lüthje schneider hörl FILM weiterverfolgt und Grundlagen für weiteres Wachstum gelegt werden. Constantin Television hält die Mehrheit der Gesellschaftsanteile an der neuen Gesellschaft. Die erste Zusammenarbeit dieser Kooperation ist die gemeinsame Arbeit an "Freaks", einem der ersten Netflix-Originals zusammen mit dem ZDF - Das kleine Fernsehspiel unter der Regie von Felix Binder und nach einem Buch von Marc O Seng.

"Wir freuen uns, mit der Constantin Television einen unabhängigen, kreativen und vor allem produzentisch mutigen Partner gefunden zu haben mit dem wir gemeinsam zukünftige Projekte entwicklen und produzieren wollen. Aktuell sehen wir viele Chancen, auf dem nationalen wie internationalen Markt spannende Geschichten zu erzählen und hier verschiedenste Partner an einen Tisch zu bekommen", so Maren Lüthje und Florian Schneider im gemeinsamen Statement. Und Oliver Berben, Vorstand TV, Entertainment & digitale Medien bei Constantin, ergänzt: "Mit Maren und Florian kommen zwei der innovativsten, außergewöhnlichsten Produzentenpersönlichkeiten unter einem Dach zusammen und wir sind sehr stolz, Teil der spannenden weiteren Entwicklung von PSSST! Film sein zu können. Einmal mehr setzt die Constantin Film auf die Zusammenarbeit mit starken kreativen Produzentinnen und Produzenten und führt den Ausbau als kreatives Hub im nationalen und internationalen Bereich weiter fort. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und eine aufregende Zukunft."