Produktion

Paolo Sorrentino inszeniert Jennifer Lawrence als Mafiosa

Jennifer Lawrence spielt die Hauptrolle in dem Mafiadrama "Mob Girl", das sie auch selbst inszenieren wird.

25.07.2019 09:21 • von Jochen Müller
Jennifer Lawrence (Bild: Kurt Krieger)

Nach einem Drehbuch von Angelina Burnett wird Paolo Sorrentino das auf der gleichnamigen, auf wahren Begebenheiten beruhenden, Kriminalgeschichte von Teresa Carpenter Mafiadrama "Mob Girl" inszenieren. Jennifer Lawrence spielt darin Arlynne Brickman, die in den 1930er Jahren in der Lower East Side von New York umgeben von Mafiosi aufgewachsen ist und später auch zahlreiche Beziehungen mit Mafiamitgliedern hatte. Im Alter von 35 Jahren wurde Brickman überfallen und vergewaltigt und realisierte, dass ihr keiner ihrer mächtigen Freunde beistand. Acht Jahre später wendete sie sich endgültig von der Mafia ab, nachdem ein Kredithai ihre 18-jährige Tochter bedroht hatte, und wandte sich ans FBI. Fortan arbeitete sie als Informantin für die Polizei. In dieser Funktion war sie eine der wichtigsten Zeuginnen im Prozess gegen die Colombo-Familie, einem der einflussreichsten Mafiaclans in New York.

Jennifer Lawrence, die aktuell in X-Men: Dark Phoenix" in den deutschen Kinos zu sehen ist, wird "Mob Girl" zusammen mit Justine Polsky, Sorrentino und Lorenzo Mieli auch produzieren. Ein Zeitplan für das Projekt ist nicht bekannt.