TV

Einschaltquoten: ZDF-Thriller-Wiederholung vor ARD-Sommerkino

Zum Auftakt der diesjährigen Sommerkino-Reihe musste sich die ARD gestern einer Thriller-Wiederholung im ZDF geschlagen geben.

23.07.2019 09:30 • von Jochen Müller
Sesede Terziyan (li.) und Stefanie Stappenbeck in dem ZDF-Thriller "Der 7. Tag" (Bild: ZDF/Roland Suso Richter)

Mit 3,9 Mio. Zuschauer (MA: 15,2 Prozent) holte sich die Wiederholung des von Moovie produzierten ZDF-Thrillers Der 7 Tag" gestern Platz eins bei den Einschaltquoten; die Erstausstrahlung im Oktober 2017 war auf mehr als sechs Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von knapp 19 Prozent gekommen (wir berichteten). Die ARD startete gestern mit der französischen Komödie Plötzlich Papa" in ihre Sommerkino-Reihe; 3,43 Mio. Zuschauer (MA: 13,4 Prozent) waren live dabei.

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte die Komödie mit Omar Sy in der Hauptrolle mit 10,3 Prozent allerdings deutlich mehr punkten als der ZDF-Thriller (4,7 Prozent). Platz eins in der Primetime in dieser Zielgruppe ging an das Finale der RTL-Landwirtebrautschau "Bauer sucht Frau international", das mit 13,9 Prozent knapp einen halben Prozentpunkt über dem Vorwochenwert lag. ProSieben startete mit zwei alten Folgen der Sitcom The Big Bang Theory" (7,8 bzw. 7,5 Prozent) in die gestrige Primetime; eine neue Folge der Serie Mom" kam im Anschluss daran auf 7,2 Prozent, bevor drei weitere alte Folgen von "The Big Bang Theory" 14/49-Marktanteile von zehn, 12,9 und 14,1 Prozent erzielten. Sat1 hatte mit den deutschen Produktionen "Buddy" (7,7 Prozent) und vincent will meer" (8,1 Prozent) ebenso ein Filmdoppel im Angebot wie Kabel eins mit Beverly Hills Cop 2" (6,3 Prozent) und Passagier 57" (5,7 Prozent). Für die Vox-Doku-Soap "Hot oder Schrott - Die Allestester" gab es gestern einen 14/49-Marktanteil von 7,8 Prozent, zwei Folgen der RTL-II-Serie F4lkenb3rg - Mord im Internat?" kamen auf 4,2 und 3,2 Prozent und lagen damit jeweils rund einen Prozentpunkt unter ihren Vorwochenwerten.