Produktion

Petzolds "Undine" im Dreh

Noch bis Mitte August wird in Berlin und NRW die ZDF-Kinokoproduktion "Undine" mit Paula Beer in der Hauptrolle gedreht.

12.07.2019 12:21 • von Jochen Müller
Regisseur Christian Petzold mit den Darstellerin Paula Beer und Franz Rogowski, dem Produzenten Florian Koerner von Gustorf und Kameramann Hans Fromm (v.l.n.r.) am Set von "Undine" (Bild: ZDF/Marco Krüger)

Noch bis Mitte August laufen in Berlin und Nordrhein-Westfalen die Dreharbeiten zur ZDF-Kinokoproduktion Undine", die Christian Petzold nach eigenem Drehbuch inszeniert.

Paula Beer, die zuletzt in der erfolgreichen ZDF-Serie Bad Banks" die Hauptrolle gespielt hatte, steht als Undine, die als Stadtführerin in Berlin arbeitet und lebt, vor der Kamera von Hans Fromm. Als sie eines Tages von ihrem Freund (Jacob Matschenz) wegen einer anderen Frau verlassen wird, blüht ihr das ähnliche Schicksal wie der gleichnamigen griechischen Sagenfigur: sie muss ihren Ex umbringen und ins Wasser zurückkehren. Doch Undine wehrt sich gegen diesen Fluch. Da taucht der Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski) auf, in den sich Undine verliebt. Die beiden verbringen eine glückliche Zeit miteinander, doch als Christoph spürt, dass Undine vor etwas davonzulaufen scheint, muss sie sich entscheiden.

Die ZDF-Kinokoproduktion wird von Schramm Film Koerner & Weber zusammen mit Les Films du Losagne, Arte und Arte France Cinéma produziert. Als Produzenten fungieren Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber und Margaret Ménégoz; die Redaktion seitens des ZDF liegt bei Caroline von Senden.

Fördermittel gab es von FFA, BKM, Medienboard Berlin-Brandenburg, DFFF und Film- und Medienstiftung NRW.

Aktuell stehen weder Kinostart nochTV-Ausstrahlungstermin im ZDF fest.