Kino

Foto des Tages: Gerd Ruge Stipendium verliehen

Bei der 18. Verleihung des Gerd Ruge Stipendiums wurden vier Stipendien mit insgesamt rund 100.000 Euro in der Kölner Fritz Thyssen Stiftung verliehen. Die Urkunden persönlich entgegen nahmen Ekrem Heydo (3.v.l.) für "Dêrik" und Steffi Wurster (3.v.r.) für "Rukla - Feind ohne Namen". Stellvertretend für Diana Näcke und ihr Projekt "The Fish Knows Everything" nahm Jurymitglied Doris Metz (linnks im Bild) die Urkunde entgegen, Jurymitglied Ulrike Franke (2.v.l.) nahm für "Cyberstate" von Moritz Riesewick und Hans Block die Auszeichnung an. Außerdem begrüßte Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller (rechts im Bild) die Gäste sowie Birgit Schulz (2.v.r.) als weiteres Jurymitglied. Foto: Ralph Sondermann / Film- und Medienstiftung NRW (PR-Veröffentlichung)

10.07.2019 07:45 • von Jochen Müller
- (Bild: Ralph Sondermann / Film- und Medienstiftung NRW)

Bei der 18. Verleihung des Gerd Ruge Stipendiums wurden vier Stipendien mit insgesamt rund 100.000 Euro in der Kölner Fritz Thyssen Stiftung verliehen. Die Urkunden persönlich entgegen nahmen Ekrem Heydo (3.v.l.) für "Dêrik" und Steffi Wurster (3.v.r.) für "Rukla - Feind ohne Namen". Stellvertretend für Diana Näcke und ihr Projekt "The Fish Knows Everything" nahm Jurymitglied Doris Metz (linnks im Bild) die Urkunde entgegen, Jurymitglied Ulrike Franke (2.v.l.) nahm für "Cyberstate" von Moritz Riesewick und Hans Block die Auszeichnung an. Außerdem begrüßte Filmstiftungs-Geschäftsführerin Petra Müller (rechts im Bild) die Gäste sowie Birgit Schulz (2.v.r.) als weiteres Jurymitglied. Foto: Ralph Sondermann / Film- und Medienstiftung NRW (PR-Veröffentlichung)