TV

GfK kooperiert mit Digital Entertainment Group

Auf Basis eines Vertrags mit der Digital Entertainment Group wird GfK Entertainment erstmals mit einem Entertainment-Produkt im nordamerikanischen Markt vertreten sein.

04.07.2019 15:58 • von Jörg Rumbucher
Tanja Eisen, Global Director Sales & Marketing, GfK Entertainment (Bild: GfK)

GfK Entertainment hat eine Ausschreibung der Digital Entertainment Group gewonnen. Dies hat das Baden-Badener Marktforschungsunternehmen am 4. Juli mitgeteilt. Demnach umfasst die Zusammenarbeit einen Zwei-Jahres-Vertrag. GfK Entertainment wird ab Januar 2020 aggregierte digitale Videodaten für Internet Video on Demand (iVoD) und Electronic-Sell-Through (EST) für die Länder USA und Kanada aufbereiten. Damit ist die GfK erstmals mit einem Entertainment-Produkt im nordamerikanischen Markt vertreten.

"Video on Demand boomt", so Tanja Eisen, Global Director Sales & Marketing, GfK Entertainment, "und mit den USA und Kanada können wir unser Portfolio nun um zwei der wichtigsten Absatzmärkte erweitern. Wir bedanken uns bei der DEG für das entgegengebrachte Vertrauen."

Für die DEG erklärte Präsidentin Amy Jo Smith: "Um die stete Nachfrage nach Produkten im Entertainment-Bereich zu bedienen, ist es unerlässlich, sich einen umfassenden Überblick über den Markt zu verschaffen - und dessen Daten auch entsprechend zu interpretieren. Wir freuen uns, die langjährige Zusammenarbeit mit GfK Entertainment weiter auszubauen - und die Entwicklungen einzelner Titel und Genres über verschiedene Plattformen länderübergreifend vergleichen zu können."

Die DEG vertritt die Interessen von Inhalteanbietern, Geräteherstellern, Vertriebsplattformen, Einzelhändlern und Dienstleistern für die Segmente Film, Fernsehen, Musik und Consumer Electronics.