Kino

Foto des Tages: Debüt für Margot Hielscher Preis

Gestern Abend fand die feierliche Verleihung des neu gestifteten Margot Hielscher Preises im Rahmen des Filmfest München statt. Erster Preisträger wurde das französische Ausnahmetalent Louis Garrel (3.v.r.), der sich besonders geehrt fühlte. Preisstifter Peter von Schall-Riaucour (3.v.l.), Neffe der 2017 verstorbenen vielseitigen Schauspielerin und Sängerin, hieß die zahlreich erschienenen Gäste im Carl-Orff-Saal willkommen. Auf der Bühne standen mit ihm (v.l.) Laudator Adrian Prechel, Alt-OB Christian Ude, Festival-Chefin Diana Iljine und Moderatorin Antonia Goldhammer. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Alice und Ellen Kessler und Götz Alsmann. (PR-Veröffentlichung; Foto: Hannes Magerstaedt)

04.07.2019 09:25 • von Barbara Schuster
- (Bild: Hannes Magerstaedt)

Gestern Abend fand die feierliche Verleihung des neu gestifteten Margot Hielscher Preises im Rahmen des Filmfest München statt. Erster Preisträger wurde das französische Ausnahmetalent Louis Garrel (3.v.r.), der sich besonders geehrt fühlte. Preisstifter Peter von Schall-Riaucour (3.v.l.), Neffe der 2017 verstorbenen vielseitigen Schauspielerin und Sängerin, hieß die zahlreich erschienenen Gäste im Carl-Orff-Saal willkommen. Auf der Bühne standen mit ihm (v.l.) Laudator Adrian Prechel, Alt-OB Christian Ude, Festival-Chefin Diana Iljine und Moderatorin Antonia Goldhammer. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Alice und Ellen Kessler und Götz Alsmann. (PR-Veröffentlichung; Foto: Hannes Magerstaedt)