Kino

Berufsvereinigung Filmton lädt zu Filmfest-Panel

Am 30. Juni lädt die Berufsvereinigung Filmton beim Filmfest München zu einer kostenlosen Vorführung von Sabrina Sarabis Drama "Prélude" ein. In einem anschließenden Panel wird das Sounddesign des Films u.a. von Sounddesigner Niklas Kammertöns erläutert.

26.06.2019 15:14 • von Jochen Müller
Louis Hofmann in "Prélude" (Bild: X Verleih (Warner))

Sabrina Sarabis Drama Prélude" über einen von Louis Hofmann gespielten jungen Musiker, der von einem Leben als Konzertpianist träumt, am Musikkonservatorium jedoch feststellt, dass er mit seiner Begabung, die in seiner Heimat etwas Besonderes war, nur einer unter vielen ist, dient als Grundlage für ein Werkstattgespräch, zu dem die Berufsvereinigung Filmton am 30. Juni im Rahmen des Filmfest München ab 11 Uhr in den Carl-Amery-Saal des Münchner Gasteig einlädt.

Nach der Vorführung des Films werden Sarabi, Sounddesigner Niklas Kammertöns und Mischtonmeister Gregor Bonse das Sounddesign anhand einzelner Komponenten erläutern und Publikumsfragen beantworten.

Regisseurin Sabrina Sarabi sagt über das Sounddesign von "Prélude": "Die Tonmischung von 'Prélude' macht die innere Wahrnehmung des jungen Musikers physisch spürbar. Durch die detaillierte Darstellung von Geräuschen, von Tönen, der Arbeit mit rhythmischen Elementen, tauchen wir in das Innenleben des Protagonisten ein."

Weitere Informationen zu dem Panel unter www.bvft.de.