Produktion

Foto des Tages: Dreh der internationalen Koproduktion "Stowaway" in Bayern

Seit Mitte Juni wird in Bayern der internationale Science-Fiction-Thriller "Stowaway" gedreht. Die letzte Klappe fällt am 23. Juli in NRW. Regie führt Joe Penna, der mit seinem letzten Film "Arctic" vergangenes Jahr in Cannes vertreten war. "Stowaway" erzählt von einer Marsmission, bei der ein blinder Passagier, gespielt von Shamier Anderson, aus Versehen einen irreparablen Schaden an den Systemen des Raumschiffs anrichtet und so die ganze Crew, dargestellt von Anna Kendrick, Toni Collette - beide Academy Award Nominees - sowie Daniel Dae Kim , in Lebensgefahr bringt. augenschein Filmproduktion und Rise Pictures produzieren zusammen mit XYZ Films und RainMaker Films. Die deutschsprachigen und französischen Auswertungsrechte liegen bei Wild Bunch. Die aufwendige VFX liegt bei Rise / Visual Effects Studios. Neben den Bavaria Studios wird auch in den Kölner MMC Studios gedreht werden. Gefördert wird das Projekt vom FFF Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Wild Bunch wird den Film 2020 in die Kinos bringen. Unser Foto zeigt: Anna Kendrick, Shamier Anderson, Regisseur Joe Penna, Daniel Dae Kim und Toni Collette (vo., v.l.n.r.) sowie Michael Hilscher (Bavaria Studios), Nikolaus Prediger (FFF Bayern), Ulrich Schwarz (Rise Pictures), Christoph Liedke (Wild Bunch Germany), Aram Tertzakian (XYZ Films), Friedhelm Bixschlag (Bavaria Studios) und Jonas Katzenstein (augenschein Filmproduktion; hi., v.l.n.r.) Foto: Jürgen Olczyk (PR-Veröffentlichung)

28.06.2019 07:44 • von Jochen Müller
- (Bild: Jürgen Olczyk)

Seit Mitte Juni wird in Bayern der internationale Science-Fiction-Thriller Stowaway" gedreht. Die letzte Klappe fällt am 23. Juli in NRW. Regie führt Joe Penna, der mit seinem letzten Film Arctic" vergangenes Jahr in Cannes vertreten war. "Stowaway" erzählt von einer Marsmission, bei der ein blinder Passagier, gespielt von Shamier Anderson, aus Versehen einen irreparablen Schaden an den Systemen des Raumschiffs anrichtet und so die ganze Crew, dargestellt von Anna Kendrick, Toni Collette - beide Academy Award Nominees - sowie Daniel Dae Kim, in Lebensgefahr bringt. augenschein Filmproduktion und Rise Pictures produzieren zusammen mit XYZ Films und RainMaker Films. Die deutschsprachigen und französischen Auswertungsrechte liegen bei Wild Bunch. Die aufwendige VFX liegt bei Rise / Visual Effects Studios. Neben den Bavaria Studios wird auch in den Kölner MMC Studios gedreht werden. Gefördert wird das Projekt vom FFF Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF. Wild Bunch wird den Film 2020 in die Kinos bringen. Unser Foto zeigt: Anna Kendrick, Shamier Anderson, Regisseur Joe Penna, Daniel Dae Kim und Toni Collette (vo., v.l.n.r.) sowie Michael Hilscher (Bavaria Studios), Nikolaus Prediger (FFF Bayern), Ulrich Schwarz (Rise Pictures), Christoph Liedke (Wild Bunch Germany), Aram Tertzakian (XYZ Films), Friedhelm Bixschlag (Bavaria Studios) und Jonas Katzenstein (augenschein Filmproduktion; hi., v.l.n.r.) Foto: Jürgen Olczyk (PR-Veröffentlichung)