Kino

Bob Berney verlässt Amazon Studios

Bob Berney, vor vier Jahren als Verleih- und Marketingchef für die Originalfilme von Amazon Studios angeheuert, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

25.06.2019 08:56 • von Barbara Schuster

Bob Berney verlässt Amazon Studios. Die Ikone im US-Indie-Verleih (er machte u.a. "Die Passion Christi" oder "My Big Fat Greek Wedding" zu Hits) verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, wie "Deadline" berichtet. Berney war vor vier Jahren angeheuert worden, um den Verleih und das Marketing der Originalfilme von Amazon zu managen. Mittlerweile hat sich in Amazons Führungsriege viel getan. Unter der neuen Chefin Jennifer Salke, die im Februar 2018 Roy Price ersetzt hatte, vollzieht Amazon Studios einen Strategiewandel hin zu mehr größeren und kommerzielleren Titeln sowohl für sein Kino-, als auch für sein TV-Lineup. Man wolle aber auch weiterhin Arthousefilme bringen, wenn sie das Publikum emotional ansprechen, erklärte Salke seinerzeit in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter". Zu Berneys Erfolgen bei Amazon gehören "Manchester By the Sea", "The Big Sick" oder "Cold War".