Kino

Kinocharts Deutschland: Nur "Aladdin" glänzt

An einem abermals mauen Kinowochenende in Deutschland war es erneut nur "Aladdin", der Anlass zur Freude gab. Am fünften Wochenende ist der Hit weiterhin unangefochtene Nummer eins in den deutschen Kinos. "John Wick: Kapitel 3" ist gesamt nunmehr Besuchermillionär.

24.06.2019 06:37 • von Thomas Schultze
"Aladdin" lockt das Familienpublikum weiter an (Bild: Disney)

DER SPITZENREITER

An einem abermals mauen Kinowochenende in Deutschland war es erneut nur "Aladdin", der Anlass zur Freude gab. Am fünften Wochenende ist der Hit weiterhin unangefochtene Nummer eins in den deutschen Kinos mit diesmal etwas mehr als 140.000 Besuchern und 1,3 Mio. Euro Einspiel. Gesamt nähert sich der Sommer-Blockbuster der 1,5-Mio.-Besucher-Marke - eine beachtliche Leistung angesichts der Tatsache, dass sich der Film von Guy Ritchie noch an jedem Wochenende mit sommerlichem Wetter konfrontiert sah.

DIE WEITEREN FILME DER TOP 5

Platz zwei ging wieder an Men in Black: International", der allerdings jetzt schon keine sechsstelligen Besucherzahlen mehr schreibt: Bei knapp 95.000 verkauften Tickets setzte das Reboot des Erfolgsfranchise 900.000 Euro um. Sechsstellige Besucherzahlen schrieb indes der Neustart Drei Schritte zu Dir", der bei 105.000 Besuchern in 429 Kinos ein Einspiel von 890.000 Euro hatte und deshalb im offiziellen Ranking Platz drei belegt. John Wick: Kapitel 3" holte sich Platz drei mit 56.500 Zuschauern und 540.000 Euro Umsatz. Gesamt ist der auch in Deutschland erfolgreichste Film der Reihe mit Keanu Reeves nach seinem fünften Wochenende nunmehr auch Besuchermillionär. Rocketman" beschließt die Top fünf mit knapp 52.000 Kinogängern und 475.000 Euro Umsatz.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Auf Platz sieben geht die Komödie "Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" mit Seth Rogen und Charlize Theron mit 45.000 Besuchern und 400.000 Euro Kasse ins Rennen. Der Schocker Brightburn: Son of Darkness" schaffte es mit 27.500 Zuschauern und 240.000 Euro Boxoffice in 345 Kinos auf Platz neun. Die neueste Jussi-Adler-Olsen-Verfilmung Verachtung" startete mit 11.000 Besuchern und 100.000 Euro Umsatz in 108 Kinos auf den 15. Rang. Der Klavierspieler vom Gare du Nord" geht auf Platz 18 mit 10.000 Besuchern und 80.000 Euro Einspiel in 96 Locations, während es Tolkien" mit 7000 Kinogängern und 65.000 Euro Umsatz auf Platz 20 schafft.

DIE DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Auf Platz zehn landete erneut TKKG" von Robert Thalheim, der an seinem dritten Wochenende, auch unterstützt von dem Feiertag am Donnerstag in einzelnen Bundesländern, mit 32.000 Besuchern und 210.000 Euro Umsatz sein bislang bestes Wochenende hatte.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 auf 750.000 verkaufte Tickets und 6,7 Mio. Euro Umsatz. Das Warten auf einen neuen Blockbuster hält weiter an.