Kino

nordmedia-Kinoprogrammpreise vergeben

In den Gronauer Lichtspielen, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern, sind heute die nordmedia-Kinoprogrammpreise vergeben worden.

21.06.2019 14:30 • von Jochen Müller
In den Gronauer Lichtspielen sind soeben die nordmedia-Kinoprogrammpreise verliehen worden (Bild: KulturKreis Gronau e.V.)

Insgesamt 72.000 Euro hat nordmedia im Rahmen der heutigen Vergabe der Kinoprogrammpreise an 58 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater in Bremen und Niedersachsen ausgeschüttet. Dabei wurden vier Lichtspielhäuser mit den mit jeweils 3.500 Euro dotierten Spitzenpreisen ausgezeichnet: das Schauburg Kino  in Bremen, das Scala Programmkino in Lüneburg sowie das Cinema-Arthouse und das Filmtheater Hasetor in Osnabrück, die gemeinsam einen Spitzenpreis erhielten.

Überreicht wurden die Urkunden an die Kinobetreiber durch Preispatin Marleen Lohse. Sie spielt die Hauptrolle in dem nordmedia-geförderten Kinofilm Cleo", der im Rahmen der Verleihung in den Gronauer Lichtspielen, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern, gezeigt wurde.

Nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer betonte im Vorfeld der Verleihung: "Die Kinolandschaft ist geprägt durch qualitativ hochwertige Programme, die dank des hohen Engagements der Kinomacher einen sehr wesentlichen Beitrag zur kulturellen Vielfalt nicht nur in den Städten sondern besonders auch auf dem Lande leisten. In diesem Jahr feiern die Gronauer Lichtspiele ihr 100-jähriges Jubiläum - Grund genug, die feierliche Verleihung der Auszeichnungen dort über die Bühne gehen zu lassen und dieses Traditionshaus damit überregional bekannter zu machen. Dazu wird auch Preispatin Marleen Lohse beitragen, die extra aus Shanghai über Berlin nach Gronau anreist und ihren preisgekrönten Film 'Cleo' vorstellt."

Alle Preisträger unter www.nordmedia.de.