Produktion

"Betonrausch" abgedreht

Die Hochstaplergeschichte "Betonrausch" ist die erste Netflix-Original-Produktion in Spielfilmlänge von UFA Fiction. Jetzt ist die letzte Klappe gefallen.

20.06.2019 12:00 • von Jochen Müller
Frederick Lau, David Kross und Janina Uhse in "Betonrausch" (Bild: Netflix / Nik Konietzny)

Für "Betonrausch", die erste Netflix-Original-Produktion in Spielfilmlänge von UFA Fiction ist jetzt die letzte Klappe gefallen. Cüneyt Kaya inszeniert darin Janina Uhse, David Kross und Frederick Lau in den Hauptrolle als ein Trio, das mit einem illegalen System zur Immobilienfinanzierung irrsinnig schnell zu Reichtum kommt, aber auch ebenso schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen landet und sich dann darauf besinnen muss, was wirklich wichtig ist. In weiteren Rollen standen u.a. Peri Baumeister, Detlev Buck, Samuel Finzi, Sophia Thomalla und Johanna Ingelfinger vor der Kamera von Sebastian Bäumler.

Zum Abschluss des Drehs erklärt Autor und Regisseur Cünet Kaya: "Meine Geschichte mit einem derart großartigen Cast für Netflix verwirklichen zu können, war wirklich phantastisch. Das richtige Timing und ein hohes Tempo in der Inszenierung waren mir sehr wichtig, und das haben alle Beteiligten sofort verinnerlicht und meine Vorstellungen oft noch übertroffen."

Produziert wird "Betonrausch" von UFA Fiction (Produzenten: Sebastian Werninger, Johannes Kunkel; Producer: Tobias Gottschlich) für Netflix, wo der Film zum Jahreswechsel exklusiv zu sehen sein wird.

Produzent Sebastian Werninger erklärt: "Mit 'Betonrausch' produzieren wir einen der ersten deutschsprachigen Filme in Kinoqualität exklusiv für Netflix. Unser Produzent Johannes Kunkel und ich danken Cüneyt Kaya, der gemeinsam mit einem hochklassigen Cast und einem ebenso großartigen Team hinter der Kamera eine fulminante Hochstapler-Geschichte inszeniert hat. Unser großer Dank gilt ebenso Netflix für die tolle und kreative Zusammenarbeit und jetzt freuen wir uns auf die weitere gemeinsame Reise bis zum Start."