Kino

Cineplexx-Kinos bekommen nächste Generation von Laserprojektoren

Die Kinos der österreichischen Cineplexx-Gruppe werden bis Ende 2021 von CinemaNext mit neuen Laserprojektoren ausgestattet.

18.06.2019 14:54 • von Jochen Müller
Cineplexx-Geschäftsführer Christian Langhammer (Bild: Constantin Film Holding)

Österreichs größte Kinokette Cineplexx und CinemaNext haben die Installation von mindestens 150 Laserprojektoren in einem Zeitraum von Juli 2019 bis Ende 2021 vereinbart. Wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung beider Unternehmen heißt, sollen zum einen die digitalen Projektoren der ersten Generation der "Serie 1", die zwischen 2008 und 2009 in den bestehenden Cineplexx-Kinos installiert worden waren, ausgetauscht werden. Darüber hinaus wurde die Installation in den Neubauten der Kette vereinbart, so dass insgesamt bis Ende 2021 auf mehr als 150 Leinwänden an Cineplexx-Standorten in Österreich und Südosteuropa neue digitale Projektoren vorhanden sein werden.

Cineplexx-Geschäftsführer Christian Langhammer freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit CinemaNext und beschreibt die Vorteile der neuen Projektoren: "Die von Cinionic gelieferten Barco-Laserphosphor- und RGB-Projektoren der neuen Generation verbessern die Bildauflösung und die Betriebsleistung erheblich. In einer Zeit, in der die Kinobesucher immer anspruchsvoller werden, ist und war es Teil unserer Strategie, die Bildqualität in unseren Kinos weiter zu erhöhen, um unseren Zuschauern das beste Kinoerlebnis zu bieten."

Matthew Jones, General Manager von CinemaNext in Europa, sieht in der jetzt getroffenen Vereinbarung einen wichtigen Meilenstein: "Diese Vereinbarung unterstreicht die Wettbewerbsfähigkeit und Qualität der Dienstleistungen unserer Vertriebsteams, Ingenieure und Techniker. Es markiert auch den Beginn einer neuen Phase der Erneuerung von Kinoequipments, mit dem Ersatz der ersten Generation von digitalen Projektoren, die zwischen 2007 und 2013 in Europa installiert wurden. Die Vereinbarung mit Cineplexx, die hauptsächlich aus dem Vertrieb, der Installation und der Wartung von Kinoequipment besteht, stellt einen erwarteten Umsatz von über neun Mio. Euro für CinemaNext in den nächsten zwei Jahren dar."