Kino

Startschuss für 9. Günter Rohrbach Filmpreis

Am 8. November wird zum neunten Mal der Günter Rohrbach Filmpreis vergeben. Bis 26. Juli können deutsche Kino- und Fernsehfilme eingereicht werden.

18.06.2019 11:00 • von Jochen Müller
Günter Rohrbach zu Ehren wird am 8. November in seiner Geburtsstadt Neunkirchen zum neunten Mal ein Filmpreis verliehen (Bild: Kurt Krieger)

Noch bis zum 26. Juli können deutsche Kino- und Fernsehfilme, die das Thema "Arbeitswelt und Gesellschaft" behandeln und mindestens 80 Minuten lang sein müssen für die neunte Verleihung des Günter Rohrbach Filmpreises eingereicht werden. Sie findet am 8. November in der Neuen Gebläsehalle in Rohrbachs Geburtsstadt Neunkirchen statt.

Dort werden insgesamt fünf Preise verliehen. Neben dem mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis sind dies der mit 5.000 Euro dotierte Darstellerpreis sowie drei Sonderpreise in Höhe von 5.000, 3.500 und 2.500 Euro.

Gesichtet werden die Einreichungen von einer fünfköpfigen Jury, der als feste Mitglieder Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried, Produzent Uli Aselmann (die film gmbh), Andrea Etspüler vom Saarländischen Rundfunk und Thomas Reinhardt von der "Saarländischen Zeitung" angehören. Der Juryvorsitzende wird noch bekannt gegeben.

Alle Informationen zur Einreichung für den Günter Rohrbach Filmpreis unter www.guenter-rohrbach-filmpreis.de.