Kino

Aschaffenburg ehrt Christopher Bausch

Der Kulturpreis der Stadt Aschaffenburg geht im kommenden Jahr an das Programmkino Casino und seinen Betreiber Christopher Bausch. Dies habe der Beirat einstimmig beschlossen.

13.06.2019 12:21 • von Marc Mensch
Christopher Bausch (Bild: Philipp Endemann)

Es ist eine Auszeichnung für einen der "herausragenden freien Kulturanbieter der Stadt", für ein Kino, das mit einem "ambitionierten, hochklassigen und facettenreichen Programm" das Kulturangebot Aschaffenburgs maßgeblich belebe und bereichere. Mit diesen Worten begründet der Beirat der zuständigen Stiftung die einstimmige Entscheidung für die Auszeichnung des Programmkinos Casino und seines Betreibers Christopher Bausch, der den Preis am 22. März 2020 entgegennehmen darf.

Weiter heißt es in der Mitteilung der Stiftung unter anderem: "In vorbildlicher Netzwerkarbeit werden Schulen, Organisationen, Bildungseinrichtungen sowie weitere öffentliche und private Einrichtungen angesprochen und in das Programmangebot einbezogen. Das Programm 'Schule im Kino' bietet jungen Menschen anspruchsvolle Filmkunst, eine Fülle von Vermittlungsangeboten und macht das Kino zu einem Lernort. Das Programmkino Casino und sein Geschäftsführer Christopher Bausch haben sich in besonders hervorragender Weise um das Kulturleben der Stadt Aschaffenburg verdient gemacht."