TV

Einschaltquoten: König(innen) Fußball

Kein TV-Programm des gestrigen Abends war erfolgreicher als die ZDF-Übertragung des WM-Spiels der deutschen Frauenfußballnationalmannschaft gegen Spanien.

13.06.2019 09:51 • von Jochen Müller
- (Bild: ZDF/Corporate Design)

Der Tagessieger bei den gestrigen Einschaltquoten stand bereits vor Beginn der Primetime fest: 6,15 Mio. Zuschauer (MA: 29,4 Prozent) sahen gestern ab 18 Uhr im ZDF den 1:0-Sieg der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft im WM-Spiel gegen Spanien - eine Reichweite, die am Rest des Abends unerreicht blieb. In der Primetime hatte die ARD mit der Wiederholung der schwarzen Komödie Falsche Siebziger" (2,59 Mio. Zuschauer / MA: 9,7 Prozent) gegenüber der Erstausstrahlung des ZDF-Landkrimis Höhenstraße" (2,49 Mio. Zuschauer / MA: 9,3 Prozent) die Nase vorn.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich eine neue Folge der ProSieben-Serie "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" mit einem Marktanteil von 11,8 Prozent Platz eins in der Primetime; zwei alte Folgen kamen im Anschluss daran auf 7,6 bzw. 7,8 Prozent. Ebenfalls zweistellig und leicht über ihrem Vorwochenwert blieb die vor einer Woche gestartete RTL-Doku-Reihe "Vera unterwegs - Zwischen Mut und Armut" (10,8 Prozent). Einbußen musste hingegen ein weiterer Neustart der Vorwoche hinnehmen: die Vox-Serie Das Wichtigste im Leben" kam mit einer Doppelfolge auf 14/49-Marktanteile von 6,9 und 7,9 Prozent. Fast gleichauf mit der ersten Folge lag gestern Kabel eins mit der Jules-Vernes-Verfilmung "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" (6,8 Prozent). Sat1 kam mit der gestrigen Folge von "Top Chef Germany" auf einen 14/49-Marktanteil von 5,5 Prozent und lag damit im Bereich der RTL-II-Formate "Kleine Helden ganz groß! - Wenn Kinder kämpfen müssen" (5,6 Prozent), "Voller Leben - Meine letzte Liste" (5,1 Prozent) und "Die Babystation - Jeden Tag ein kleines Wunder" (5,1 Prozent).