Kino

Kinocharts USA: Neulinge mit Startschwierigkeiten

Zwei aussichtsreiche Fortsetzungen gingen in den USA an den Start. Beide blieben unter ihren Möglichkeiten bei ihrem jeweiligen Zielpublikum - wie schon "Godzilla II: King of the Monsters" schafften auch "Pets 2" und "X-Men: Dark Phoenix" Starts, die etwa nur halb so gut waren wie der jeweiligen Vorgängerfilme.

10.06.2019 09:09 • von Thomas Schultze
Platz eins, aber hinter den Erwartungen: "Pets 2" (Bild: Universal)

Zwei aussichtsreiche Fortsetzungen gingen in den USA an den Start. Beide blieben unter ihren Möglichkeiten bei ihrem jeweiligen Zielpublikum - wie schon Godzilla II: King of the Monsters" schafften auch Pets 2" und X-Men: Dark Phoenix" Starts, die etwa nur halb so gut waren wie der jeweiligen Vorgängerfilme. "Pets 2" setzte sich immerhin an die Spitze der US-Charts mit 47,1 Mio. Dollar Einspiel, nachdem Pets" vor drei Jahren noch 55 Prozent besser gestartet war mit 104,3 Mio. Dollar, um gesamt schließlich sensationelle 370 Mio. Dollar Umsatz zu generieren. Immerhin produziert Illumination preiswert: Der Film soll nur 80 Mio. Dollar gekostet haben. Und er kann auf seine weltweiten Umsätze vertrauen, um schließlich allein beim Kinoeinsatz schwarze Zahlen zu schreiben. Ein Start mit weniger als 50 Mio. Dollar ist allerdings durchaus als enttäuschend zu bezeichnen.

Aber immerhin besser als der Start von "X-Men: Dark Phoenix", der mit 33 Mio. Dollar in 3721 Kinos den mit Abstand schlechtesten Start eines Films des (mit Spinoffs) nunmehr zwölf Filme umfassenden "X-Men"-Franchise. Der unmittelbare Vorgänger, X-Men: Apocalypse", immerhin noch inszeniert von dem mittlerweile in Ungnade gefallenen Bryan Singer, startete noch mit 79,8 Mio. Dollar und kam dann gesamt nur auf knapp doppelt so viel, 155,4 Mio. Dollar. Der erstmals von Showrunner Simon Kinberg inszenierte Film wurde nicht nur von der Kritik vernichtet, auch das Publikum zeigt ihm die kalte Schulter: Erstmals wird ein "X-Men"-Film nicht 100 Mio. Dollar am US-Boxoffice einnehmen.

"Aladdin" bleibt auf Platz drei indes auf Erfolgskurs mit 24,5 Mio. Dollar Einspiel am dritten Wochenende. Gesamt schlagen beim dritterfolgreichsten Film des Jahres nunmehr 232,3 Mio. Dollar zu Buche. "Godzilla: King of the Monsters" verzeichnete am zweiten Wochenende ein Minus von 67 Prozent und kam nur noch auf 15,5 Mio. Dollar. Gesamt hat das Monster-Movie 78,6 Mio. Dollar eingespielt. Rocketman" beschließt die Top fünf mit 14 Mio. Dollar Einspiel am zweiten Wochenende. Das Elton-John-Biopic kann gesamt 50,4 Mio. Dollar Umsatz vorweisen.