Kino

Kinocharts Frankreich: "Aladdin" startet auf eins

In Frankreichs Kinos konnte "Aladdin" problemlos Platz eins vor "John Wick: Kapitel 3" erobern. Das Disney-Update brauchte keine halbe Mio. Zuschauer dafür.

28.05.2019 14:23 • von Heike Angermaier
"Aladdin" startet auf eins (Bild: Disney)

Aladdin" startete problemlos auf Platz eins der französischen Kinocharts. 470.802 Zuschauern reichten Disneys Update, die Konkurrenz auf die Ränge zu verweisen. John Wick: Kapitel 3" - in deutlich weniger Locations präsent und mit dem besten Locationschnitt des Wochenendes - stieg mit 281.936 Zuschauern neu auf Rang zwei ein - und damit deutlich besser als die beiden Vorgängerfilme. "John Wick" war 2014 nur auf Platz sieben angelaufen, "John Wick: Kapitel 2" schaffte es 2017 gerade in die Top Ten.

Die Nummer eins der Vorwoche Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" purzelte tief auf Rang vier knapp hinter dem stärksten Titel aus den zahlreichen Beiträgen des , dem mit der Goldenen Palme prämierten Leid und Herrlichkeit". Um einige Locations aufgestockt verbesserte sich Pedro Almodovars Drama bei ähnlichen Besucherzahlen wie in der Vorwoche auf Rang vier. Er kam auf 156.625 Zuschauer, während der Film nach der japanischen Marke auf 154.607 Kinogänger kam.

Der am breitesten vertretene französische Ensemblefilm Nous finirons ensemble" in seiner vierten und Avengers: Endgame" in der fünften Woche schrieben auf den Rängen fünf und sechs als letzte Titel ein sechsstelliges Ergebnis. Der erstgenannte steht gesamt bei 1,2 Mio. Zuschauern, der zweitgenannte bei mächtigen 6,5 Mio..

Auf Rang sieben meldete sich der nächste Cannes-Film, das psychologische Drama Sibyl" von Justine Triet mit 84.296 Kinogängern, auf neun Claude Lelouches außer Konkurrenz gezeigte Romanze mit Jean-Louis Trintignant und Anouk Aimées Les plus belles années d'une vie" und auf Rang elf Le jeune Ahmed" von Jean-Luc und Pierre Dardenne, die dafür mit dem Regiepreis prämiert worden waren.