Kino

Kinocharts Deutschland: Knappe Angelegenheit

Haarscharf dürfte es "Aladdin" nach aktuellen Zahlen gelingen, sich im Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz der deutschen Kinocharts vor "John Wick: Kapitel 3" zu platzieren. Das Ergebnis ist indes so knapp, dass man die offiziellen Zahlen von morgen abwarten muss, um wirklich sicher zu sein, wer der Spitzenreiter ist. Das milde Wetter am Sonntag schadete indes beiden Filmen.

27.05.2019 06:32 • von Thomas Schultze
"Aladdin" setzte sich wohl knapp gegen "John Wick 3" durch (Bild: Disney)

DER SPITZENREITER

Haarscharf gelingt es "Aladdin" nach aktuellen Zahlen, sich im Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz der deutschen Kinocharts, vor John Wick: Kapitel 3" zu platzieren. Das Ergebnis ist indes so knapp, dass man die offiziellen Zahlen von morgen abwarten muss, um wirklich sicher zu sein, wer der Spitzenreiter ist. Das milde Wetter am Sonntag schadete indes beiden Filmen. Gegenwärtig sieht es so aus, als hätte "Aladdin" in 663 Kinos bei 290.000 Besuchern 2,78 Mio. Euro umgesetzt, während "John Wick: Kapitel 3" in 545 Kinos mit dem besten Kopienschnitt des Wochenendes auf 285.000 Zuschauer bei 2,75 Mio. Euro kam. John Wick" startete im Frühjahr 2015 mit 140.000 Besuchern und kam gesamt auf 430.000 Zuschauer; John Wick: Kapitel 2" legte danach im Frühjahr 2017 mit 230.000 Kinogängern schon besser los, um schließlich gesamt bei 820.000 Zuschauern zu landen.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Platz drei geht an Avengers: Endgame", der sein fünftes Wochenende mit 110.000 Zuschauern und 1,2 Mio. Euro Einspiel absolvierte. Gesamt zielt der Tophit des Jahres damit in Richtung 4,8 Mio. verkaufte Tickets. Auf Platz vier folgt Pokémon Meisterdetektiv Pikachu", der an seinem dritten Wochenende bei 140.000 verkauften Karten knapp 1,2 Mio. Euro einspielen konnte. Die Top fünf beschließt Glam Girls - Hinreißend verdorben" mit 70.000 Besuchern und 610.000 Euro Einspiel.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

All My Loving" von Edward Berger findet sich auf Platz elf mit 8500 verkauften Tickets in 64 Kinos, mit denen 72.000 Euro eingespielt wurden. Auf Platz 13 startet Edie - Für Träume ist es nie zu spät" mit 8700 Zuschauern und 71.000 Euro Einspiel in 99 Kinos.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN TITEL IN DER TOP 20

Erstmals seit einigen Monaten schaffte es kein deutscher Film in die Top fünf: Der Fall Collini" belegte mit 30.000 Besuchern und 260.000 Euro Umsatz am sechsten Wochenende Platz sechs. Nur eine Frau" kam am dritten Wochenende mit 6000 Besuchern und 50.000 Euro Kasse auf Platz 16.

An einem erstmals seit Wochen wieder milderen Wochenende in Deutschland schrieben die Filme der Top 20 mit 1,0 Mio. Besuchern und 10,0 Mio. Euro Einspiel eher bescheidene Zahlen.