Festival

Minga beim Münchner Filmfest

Das Filmfest München konzentriert sich in seiner Open-Air-Reihe auf München und zeigt unter dem Titel "Minga, Baby!" u.a. den Klassiker "Zur Sache, Schätzchen" von 1968.

24.05.2019 12:14 • von Heike Angermaier
"Zur Sache, Schätzchen" zum Filmfest (Bild: Filmfest München)

Das Filmfest München konzentriert sich in seiner Open-Air-Reihe auf Titel aus und über München und zeigt acht Filme bzw. Serien, darunter den Klassiker mit Uschi Glas, Zur Sache, Schätzchen", aus dem Jahr 1968. Unter den kostenlos ab 22 Uhr auf dem Gasteig Forum gezeigten Titeln ist als Besonderheit auch eine Weltpremiere, die Komödie "Schmucklos" von Thomas Schwendemann um die Wiedereröffnung einer Gieisnger Kneipe. Außer Filmen, wie Rainer Werner Fassbinders Katzelmacher" oder die Eisbach-Surfer-Doku Keep Surfing", die 2009 beim Filmfest München mit dem Publikumspreis prämiert worden war, werden auch die ersten Folgen von "Meister Eder und sein Pumuckl" bei der 37. Ausgabe des Festivals präsentiert. Es läuft vom 27. Juni bis 6. Juli.