Kino

Kinopolis feiert Dolby Cinema mit "Rocketman"

Das Publikum darf sich bereits seit 11. Mai von den Vorzügen des ersten Dolby Cinema in Deutschland überzeugen, gestern feierte Kinopolis die gelungene Eröffnung dann mit der Branche - und einem Film, der wie maßgeschneidert für diesen Saal ist.

23.05.2019 12:44 • von Marc Mensch
Auch das SamFilm-Team um Andreas Ulmke-Smeaton, Ewa Karlström und Bernd Schiller feierte gemeinsam mit Kinopolis-Geschäftsführer Gregory Theile (Bild: Kinopolis)

Grund zum Feiern hatten Gregory Theile und sein Team von Kinopolis gestern allemal - schließlich hat die neueste Errungenschaft ihres Münchner Flaggschiffs seine Feuertaufe vor dem Publikum bereits mit Bravour bestanden. Das Dolby Cinema im Mathäser ist übrigens nicht nur das erste in Deutschland - sondern überhaupt das erste, das dem außergewöhnlichen Charakter des dort gebotenen Erlebnisses auch mit einer exklusiven Lounge Rechnung trägt. Ein Umstand, den auch Partner Dolby in Person von Julian Stanford besonders hervorhob.

Gestern nun zelebrierte man das Dolby Cinema gemeinsam mit über 200 geladenen Branchengästen - und einem Film, wie er maßgeschneiderter kaum noch sein könnte, um die Leistungsfähigkeit des Pakets aus Dolby Vision und Dolby Atmos unter Beweis zu stellen: dem mitreißenden und visuell überragenden Elton-John-Biopic "Rocketman", dessen hervorragende Atmos-Abmischung buchstäblich Konzertatmosphäre entfaltet. Einzig auf 3D muss man bei diesem Film verzichten - aber ein kurzer Clip aus "Coco" demonstrierte eindrucksvoll (eingerahmt von weiteren Trailern kommender Highlights), wie sehr sich das Dolby Cinema auch an dieser Stelle von herkömmlicher Technologie abhebt.