Produktion

"Jim Knopf und die wilde 13" vor Drehschluss

Auf dem Studiogelände in Babelsberg werden derzeit die letzten Szenen von "Jim Knopf und die wilde 13" gedreht.

22.05.2019 15:12 • von Jochen Müller
Am Set von "Jim Knopf und die wilde 13" (v.l.n.r.): Steffi Ackermann (Vice President Local Productions Warner Bros. Entertainment GmbH), die Darsteller Rick Kavanian und Solomon Gordon, Regisseur Dennis Gansel, die Darsteller Leighanne Esperenzante und Henning Baum, Willi Geike (President & Managing Director Warner Bros. Entertainment GmbH, Executive Producer), Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus, Drehbuchautor Dirk Ahner, Brigitta Manthey (Förderreferentin Medienboard Berlin-Brandenburg), Kameramann Philip Peschlow sowie Produzent Christian Becker (Bild: Christoph Assmann)

Nachdem am 4. März in Kapstadt die erste Klappe zu Jim Knopf und die wilde 13" gefallen war, werden derzeit in Studio Babelsberg die letzten Szenen der Michael-Ende-Verfilmung gedreht, die Warner Bros Pictures Germany 2020 in die deutschen Kinos bringen wird.

Regie führt wie schon bei Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", der im Frühjahr 2018 knapp 1,9 Mio. Besucher in die deutschen Kinos gelockt hatte, erneut Dennis Gansel nach einem Drehbuch von Dirk Ahner. Vor der Kamera stehen u.a. Henning Baum (Lukas), Solomon Gordon (Jim Knopf), Leighanne Esperenzante (Prinzessin Li Si), Rick Kavanian (Die wilde 13), Hon Ping William Tang (Han Gong), Sonja Gerhardt (Sursulapitschi), Annette Frier (Frau Waas), Christoph Maria Herbst (Herr Ärmel), Uwe Ochsenknecht (König Alfons) und Milan Peschel (Herr Tur Tur); Michael Bully Herbig spricht erneut den Halbdrachen Nepomuk.

Produziert wird "Jim Knopf und die wilde 13" von der Rat Pack Filmproduktion und Warner Bros Film Productions Germany in Koproduktion mit JM Filmproduktionsgesellschaft, Michael Ende Productions und Malao Film.

Produzent Christian Becker hatte bereits zu Drehstart erklärt: "Ich freue mich sehr über die erneute Zusammenarbeit mit Regisseur Dennis Gansel und Drehbuchautor Dirk Ahner, dem Nachlass von Michael Ende sowie unseren wunderbaren Kreativ-Departments und vor allem darüber, diese besondere Reise gemeinsam mit Willi Geike und Steffi Ackermann von Warner Bros. zu einem Höhepunkt zu bringen, der noch aufwändiger ist und mit unglaublichen neuen Welten noch mehr Schauwerte bietet."

Fördermittel für "Jim Knopf und die wilde 13" gab es vom FFF Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, MFG Baden-Württemberg, FFA, DFFF und The Foreign Film and TV Production and Post Production Incentive of the DTI of the Republic of South Africa.